Home  >  Tutorials  >   Beginners' Classes  >
Paletten und Hilfe
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Paletten und Hilfe
Von: Zonia

 
In dieser Lektion beschreiben wir die Paletten und wie man die PSP-Hilfe benutzt.
 
Download-Datei  Download-Datei
Die Download-Datei links enthält dieses Tutorial in einem anderen Format; wir werden es in die Learning Center-Palette laden.
 

PSP hat 8 Paletten: die Materialpalette, die Palette Werkzeugoptionen, die Ebenenpalette, das Learning Center-Fenster, das Histogrammfenster, das Übersichtsfenster, das Skriptausgabefenster und die Pinselvarianten.

In Lektion 1 – Einführung in PSP 8 haben wir besprochen, wie man Paletten an- und abdockt, wie man Paletten ein- und ausschaltet und wie man die Größe von Paletten verändert. In dieser Lektion werden wir kurz die Funktion der Paletten beschreiben, wobei wir uns genauer mit dem Learning Center-Fenster beschäftigen.

 

Mit der Materialpalette (F6) wählt man die Materialien aus (Farben, Farbübergänge, Muster und Texturen), die man in seinem Bild verwenden will. Wir werden die Materialpalette genauer in der nächsten Lektion behandeln.

Mit der Palette Werkzeugoptionen (F4) stellt man die Optionen für das aktuell ausgewählte Werkzeug ein. Wie schon in früheren Lektionen erwähnt, ändern sich die Optionen in der Palette Werkzeugoptionen je nach dem ausgewählten Werkzeug. Wir werden die Optionen für jedes Werkzeug zusammen mit dem Werkzeug behandeln.

Mit der Ebenenpalette (F8) kann man alle Ebenen betrachten, sortieren, gruppieren, die Deckfähigkeit und den Mischmodus ändern usw. Wir werden die Ebenenpalette in Lektion 6 behandeln.

Das Histogrammfenster (F7) zeigt eine Graphik, die darstellt, wie die Rot-, Grün-, Blau-, Graustufen-, Farbton-, Sättigungs- und Helligkeits-Werte im aktiven Bild verteilt sind. Durch Analysieren dieser Graphik kann man Entscheidungen über Korrekturen treffen.

Das Übersichtsfenster (F9) zeigt eine Miniaturansicht des aktiven Bildes und Bildinformationen wie Breite, Höhe und Farbtiefe. Der Bereich, der im Übersichtsfenster von einem Rechteck umgeben ist, ist der sichtbare Teil des Bildes im Arbeitsfenster. Wenn das komplette Bild sichtbar ist, dann ist das Rechteck um die gesamte Miniaturansicht gezogen. Wenn man mit größeren Bildern arbeitet, dann kann man auf das Rechteck klicken und es bei gedrückter Maustaste zu dem Teil des Bildes ziehen, der im Arbeitsfenster sichtbar sein soll. Das ist die einfachste Art, sich in einem großen Bild zu bewegen.

Das Skriptausgabefenster (F3) zeigt sowohl die Aktionen, die man selber auslöst, wie auch die Aktionen eines laufenden Skriptes. Außerdem werden alle Fehler angezeigt, die bei Ausführen einer Aufgabe auftraten. Wenn Probleme auftreten, ist dies also der Platz danach zu suchen, was falsch gelaufen ist. Es ist darüber hinaus ein großartiges Werkzeug zum Lernen, da man die Schritte eines Skriptes analysieren und selbst nachvollziehen kann.

Mit der Palette Pinselvarianten (F11) kann man mehr Optionen für Pinselspitzen einstellen als in der Palette Werkzeugoptionen zur Verfügung stehen, und so tolle Effekte erzielen. Man kann hier fließende Übergänge, Druck, Richtung und mehr verändern.

Und last not least gibt es das Learning Center-Fenster (F10). Das Learning Center-Fenster zeigt Tutorials für gebräuchliche Aufgaben an. Mit PSP kommen einige großartige Tutorials namens "Quick Guides". Es gibt auch Leute, die Tutorials speziell für das Learning Center-Fenster schreiben. Wie man diese Quick Guides in das Learning Center integriert, habe ich von Suz Shook gelernt, die einige tolle Quick Guides auf ihrer Website PSP 8 Quick Guides hat, die man herunterladen und installieren kann.

 

Das Laden von Tutorials in das Learning Center-Fenster ist toll, um ein Tutorial zu machen, ohne ständig zwischen PSP und dem Browser hin- und herwechseln oder die Tutorials ausdrucken zu müssen. Jedoch funktioniert nicht jedes Tutorial im Learning Center-Fenster. Man kann sie zwar in das Learning Center laden, aber sie werden vielleicht nicht richtig dargestellt.

Um ein Tutorial in das Learning Center-Fenster zu laden, sind mehrere Schritte erforderlich. Laßt uns dieses Tutorial in das Learning Center-Fenster laden.

Öffnet zunächst den Windows Explorer und navigiert zum Quick Guides-Ordner (-Verzeichnis) innerhalb des Ordners "PSP-8-Dateien" (oder des Ordners, in dem ihr eure PSP 8-Dateien speichert).

Klickt auf den Quick Guides-Ordner im linken (Ordner-)Bereich; wenn ihr keinen Quick Guides-Ordner habt, dann klickt auf den Ordner "PSP-8-Dateien" im linken Bereich und fügt einen Quick Guides-Ordner hinzu: Geht zu Datei || Neu || Ordner und tippt "Quick Guides". Jetzt fügt ihr einen neuen (Kategorien-)Ordner zum Quick Guides-Ordner hinzu (Datei || Neu || Ordner) mit einem Namen eurer Wahl (ich nehme "Beginners Classes").

Jetzt klickt im linken Bereich auf den gerade erstellten Kategorien-Ordner. Wir müssen einen Tutorial-Ordner hinzufügen. Geht wieder zu Datei || Neu || Ordner und tippt einen Namen für das Tutorial ein (ich nehme "Paletten und Hilfe").
Anmerkung: Kategorien- und Tutorial-Ordner werden im Learning Center-Fenster aufgelistet, so daß ihr das Tutorial anzeigen könnt.

Entpackt den Inhalt eurer Download-Datei in den Tutorial-Ordner, den ihr gerade erstellt habt.
Tip: Wenn man mit dem Internet Explorer ein Tutorial aus dem Web herunterlädt, geht man zu Datei || Speichern und speichert es direkt in den dafür erstellten Tutorial-Ordner.

Navigiert jetzt im Windows Explorer zu dem Tutorial-Ordner. Ihr seht eine Datei namens entweder b03palhelpzjh_v8cc.htm oder b03palhelpzjh_v8cc (abhängig von euren Ordner-Einstellungen). Im rechten Bereich des Windows Explorers klickt ihr jetzt auf diese Datei. Macht einen Rechtsklick darauf und wählt "Umbenennen" aus dem Kontextmenü. Ändert "b03palhelpzjh_v8cc" in "index". Wichtig: Wenn ihr ein "/tutorial/html/beginclass/.htm" seht, dann ändert es nicht, laßt es stehen; und wenn ihr kein "/tutorial/html/beginclass/.htm" seht, dann fügt es nicht hinzu. Nachdem ihr den Dateinamen in index.htm oder index geändert habt, drückt ihr die Eingabe-Taste. Tip: Wenn ihr ein Tutorial mit dem Webbrowser speichert, dann bekommt man hier eine Warnmeldung; macht euch darüber keine Sorgen, klickt einfach auf Ja. Jetzt schließt den Windows Explorer.

Klickt jetzt in PSP 8 auf den Button "Seite aktualisieren" im Learning Center-Fenster. Ihr solltet jetzt die Kategorie sehen, die ihr hinzugefügt habt. Klickt auf das kleine Plus-Zeichen vor dieser Kategorie (Beginners Classes), und ihr seht den Namen des Tutorial-Ordners, den ihr hinzugefügt habt (Paletten und Hilfe). Klickt auf den Namen und das Tutorial wird angezeigt.

Das Tutorial, das jetzt als Quick Guide angezeigt wird, sieht anders aus als dieses Tutorial, weil ich alle Tabellen entfernt habe, so daß es besser dargestellt werden kann.

Dieses Tutorial hat nur eine Seite. Wenn man ein Tutorial lädt, das mehrere Seiten hat, muß man jede Seite als eigenes Tutorial behandeln, d.h. man muß für jede Seite einen eigenen Tutorial-Ordner erstellen und jedesmal den Namen der Datei in index.htm oder index (abhängig von euren Ordner-Einstellungen) ändern.

Um ein Tutorial aus dem Learning Center-Fenster zu entfernen, löscht man einfach den Tutorial-Ordner im Windows Explorer.

 

Mit den Quick Guides, die mit PSP kommen, kann man sehr gut PSP lernen. Die PSP Hilfe-Datei enthält auch eine Vielzahl von Informationen, mit denen man PSP lernen kann. Um die Hilfe-Datei zu öffnen, geht man zu Hilfe || Hilfethemen. In der geöffneten Hilfedatei sieht man links die Karteikarten Inhalt, Index, Suchen und Favoriten, mit denen man in der Hilfe-Datei navigieren kann.

Der schnellste Weg jedoch, zu einem Thema Hilfe zu bekommen, ist die Kontexthilfe. Haltet eure Umschalt-Taste gedrückt und drückt dann F1 (Umschalt+F1). Euer Cursor ändert sich in einen Zeiger mit einem Fragezeichen. Jetzt klickt ihr auf ein Werkzeug, eine Palette, einen Button usw., und die PSP Hilfe-Datei öffnet sich und zeigt das Thema zu dem Werkzeug usw. an, auf das ihr geklickt habt. Drückt z.B. Umschalt+F1 und klickt irgendwo in das Learning Center-Fenster. Die Hilfe-Datei wird geöffnet und zeigt das Thema "Verwenden der Quick Guides zum Erlernen häufig auftretender Aufgaben" im rechten Fensterbereich an. Jetzt kennt ihr einen einfachen Weg herauszufinden, um was es sich bei all diesen Werkzeugen, Buttons und Paletten handelt.

 
Das war's für heute. In der nächsten Lektion werden wir ein Bild kreieren.
 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)