Home  >  Tutorials  >   Beginners' Classes  >
Auswahl- und Verschiebungswerkzeuge
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Auswahl- und Ver-
schiebungswerkzeuge
Von: Zonia

 
In dieser Lektion behandeln wir das Verschiebungswerkzeug und sprechen darüber, wie man Auswahlen macht.
 
Auswahlen sind ein sehr wichtiger Teil von PSP. Mit ihrer Hilfe kann man definierte (ausgewählte) Bereiche des Bildes bearbeiten, z.B. mit Material füllen. In fast jedem Tutorial ist eine Auswahl zu machen. Es gibt auch eine Reihe von Tutorials, mit denen man ein Bild macht mit Auswahlen, die der Tutorialschreiber schon gemacht hat und bereitstellt.
 
Auswahlwerkzeug
Auswahlwerkzeug


Werkzeug "Freihandauswahl"
Freihandauswahl


Werkzeug "Zauberstab"
Zauberstab

Die Auswahlwerkzeuge befinden sich hinter dem 5. Symbol auf der Werkzeugleiste. Es gibt 3 Auswahlwerkzeuge: Auswahl, Freihandauswahl und Zauberstab. In diesem Tutorial werden wir mit dem Auswahlwerkzeug und dem Zauberstab arbeiten. Die Freihandauswahl ist ein tolles Werkzeug, geht aber über diese Lektion hinaus.

Mit dem Auswahlwerkzeug kann man Auswahlen mit vordefinierten Formen wie z.B. Rechteck, Kreis usw. machen. Mit der Freihandauswahl kann man Bereiche auswählen, indem man um die Kante des Bereiches herumklickt, den man auswählen möchte. Mit dem Zauberstab kann man Bereiche aufgrund des Inhalts (Füllung) treffen, wie z.B. einer bestimmten Farbe.

 
In dieser Lektion werden wir einiges von dem brauchen, was wir in den vorherigen Lektionen gelernt haben, also erst einmal eine kurze Zusammenfassung: Das Vordergrundmaterial wird in der Materialpalette eingestellt. Klickt in das obere Materialfeld, um die Farbe, den Farbübergang oder das Muster zu wählen, das ihr verwenden möchtet. Wir werden in dieser Lektion mit mehreren Ebenen arbeiten, denkt also daran, daß ein Rechtsklick auf eine Ebene in der Ebenenpalette ein Kontextmenü mit verschiedenen Optionen öffnet. Jede Option, die ich hier benutzen werde, ist auch im Kontextmenü zu finden, oder auch im Menü Ebene, wenn euch das lieber ist. So, jetzt laßt uns anfangen.
 

Neues Bild
Erstellt ein neues Bild: Geht zu Datei || Neu (Strg+N):
– Breite = 500 Pixel
– Höhe = 500 Pixel
– Auflösung = 72,00 Pixel/Zoll
– Hintergrund = Rasterhintergrund
– Farbtiefe = 16 Millionen Farben (24 Bit)
– Farbe = Transparent aktiviert
 
Auswahlwerkzeug  Standardeinstellung wiederherstellen Klickt auf das Auswahlwerkzeug und stellt die Standardeinstellungen wieder her. In der Palette Werkzeugoptionen stellt ihr dann ein:
– Auswahltyp = Abgerundetes Rechteck (Rounded Rectangle)
 
Materialpalette: Materialfeld  Material: Farbe Setzt das Vordergrundmaterial auf eine Farbe eurer Wahl; es muß eine Farbe sein, kein Farbübergang oder Muster (ich hatte ein Gelb: Rot = 255, Grün = 239, Blau = 49; HTML = #FFEF31). Die Option "Alle Werkzeuge" sollte aktiviert sein.
 
Neue Rasterebene Fügt eine neue Rasterebene hinzu (Ebenen || Neue Rasterebene) und nennt sie 'Bein 1'.
 


Klickt irgendwo in euer Bild und zieht bei gedrückter linker Maustaste eine Auswahl in Form eines gerundeten Rechtecks von 35 x 115 Pixeln auf, dann laßt die Maustaste los. Die Größe wird im dritten Ziffernpaar in der Statusleiste angezeigt (im Schnappschuß links in rot). Das erste Ziffernpaar zeigt die X-/Y-Koordinaten des Startpunktes der Auswahl und das zweite Ziffernpaar zeigt die aktuellen X-/Y-Koordinaten unter dem Mauscursor. Die Zahl hinter dem dritten Ziffernpaar (aktuelle Größe) ist das Seitenverhältnis.
 
Farbfüllungswerkzeug  Standardeinstellung wiederherstellen





Ebene duplizieren       Neue Rasterebene

Ein Teil eurer Leinwand sollte jetzt von einem Laufrahmen umgeben sein (im Englischen auch "marching ants", "marschierende Ameisen", genannt). Klickt auf euer Farbfüllungswerkzeug und stellt die Standardeinstellungen wieder her. Setzt dann in der Palette Werkzeugoptionen den Auswahlmodus = Kein. Klickt irgendwo innerhalb des Laufrahmens, um die Auswahl mit eurer Vordergrundfarbe zu füllen.

Hebt die Auswahl auf, indem ihr zu Auswahl || Keine Auswahl (Strg+D) geht.

Geht zu Ebenen || Duplizieren und dann zu Bild || Vertikal spiegeln. Benennt in eurer Ebenenpalette die Ebene 'Kopie von Bein 1' in 'Bein 2' um. Vergewissert euch, daß die Ebene 'Bein 2' aktiviert ist, und fügt eine neue Rasterebene hinzu (Ebenen || Neue Rasterebene), nennt sie 'Arm 1'.

 
Auswahlwerkzeug

Materialpalette: Materialfeld

Farbfüllungswerkzeug

Ebene duplizieren       Neue Rasterebene

Klickt auf das Auswahlwerkzeug und ändert die Vordergrundfarbe (ich hatte ein Orange: Rot = 255, Grün = 105, Blau = 0; HTML = #FF6600). Immer noch mit dem gerundeten Rechteck als Auswahltyp macht ihr jetzt bei gedrückter linker Maustaste eine Auswahl von 100 x 25 Pixeln. Klickt auf das Farbfüllungswerkzeug (Einstellungen wie vorhin) und füllt die neue Auswahl. Hebt die Auswahl auf (Strg+D).

Geht zu Ebenen || Duplizieren und dann zu Bild || Vertikal spiegeln. Benennt die Ebene 'Kopie von Arm 1' in 'Arm 2' um. Vergewissert euch, daß die Ebene 'Arm 2' in der Ebenenpalette aktiviert ist, und fügt eine neue Rasterebene hinzu (Ebenen || Neue Rasterebene), nennt sie 'Körper'.

 
Bitte beachten! Anmerkung: Wenn ihr eine Ebene dupliziert, wird eine neue Ebene genau darüber hinzugefügt, die eine exakte Kopie der Originalebene ist. Wir haben die Spiegelfunktion verwendet, damit ihr die zweite Ebene sehen konntet. Ihr hättet auch das Verschiebungswerkzeug benutzen können.
 

Auswahlwerkzeug      Materialpalette: Materialfeld


Farbfüllungswerkzeug      Neue Rasterebene

Vergewissert euch, daß ihr immer noch auf der Ebene 'Körper' seid. Klickt auf das Auswahlwerkzeug und ändert in der Palette Werkzeugoptionen den Auswahltyp = Ellipse. Ändert die Vordergrundfarbe (ich hatte ein Pink: Rot = 255, Grün = 51, Blau = 204; HTML = #FF33CC).

Zieht eine Ellipsenauswahl von 120 x 150 Pixeln auf. Klickt auf das Farbfüllungswerkzeug (Einstellungen wie vorhin) und füllt die neue Auswahl. Fügt eine neue Rasterebene hinzu (Ebenen || Neue Rasterebene) und nennt sie 'Kopf'.

 
Auswahlwerkzeug      Materialpalette: Materialfeld


Farbfüllungswerkzeug

Klickt auf das Auswahlwerkzeug und ändert in der Palette Werkzeugoptionen den Auswahltyp = Kreis. Ändert die Vordergrundfarbe (ich hatte ein Blau: Rot = 0, Grün = 102, Blau = 204; HTML = #0066CC).

Zieht eine kreisförmige Auswahl von 100 x 100 Pixeln auf. Klickt auf das Farbfüllungswerkzeug (Einstellungen wie vorhin) und füllt die neue Auswahl. Hebt die Auswahl auf (Strg+D).

 
Verschiebungswerkzeug  Standardeinstellung wiederherstellen


Klickt auf das Verschiebungswerkzeug und stellt die Standardeinstellungen wieder her. Jetzt klickt auf jedes Teil (gefüllte Auswahl), haltet die linke Maustaste gedrückt und zieht es dahin, wo ihr es haben möchtet. Versucht die Teile so anzuordnen, daß sie aussehen wie eine Figur aus Stickern. Wenn ihr beim Klicken auf die verschiedenen Teile die Ebenenpalette beobachtet, dann seht ihr, daß die Ebene, deren Teil ihr gerade verschiebt, automatisch die aktive Ebene wird.

Tip: Ihr könnt die Auswahlen auch anordnen, bevor ihr sie füllt, indem ihr beim Verschiebungswerkzeug die rechte anstelle der linken Maustaste zum Verschieben der Auswahlen (Laufrahmen) benutzt.

Anmerkung: Obwohl ich das in dieser Lektion nicht getan habe, ist es eine gute Angewohnheit, nach dem Füllen z.B. der elliptischen Auswahl für den Körper und vor dem Anlegen einer neuen Auswahl die alte Auswahl aufzuheben (Auswahl || Keine Auswahl oder Strg+D). Solange der Auswahlmodus = Ersetzen ist, macht das jedoch keinen großen Unterschied.

 
Jetzt laßt uns sehen, wie man mit dem Zauberstab arbeitet. Anders als beim Verschiebungswerkzeug muß man beim Zauberstab zuerst die Ebene, mit der man arbeiten will, in der Ebenenpalette markieren.
 

Werkzeug "Zauberstab"  Standardeinstellung wiederherstellen

Klickt auf den Zauberstab und stellt die Standardeinstellungen wieder her. Vergewissert euch, daß ihr auf der Ebene 'Körper' seid, und klickt in den Körper hinein. Die Ellipse sollte jetzt ausgewählt sein. Jetzt klickt in der Ebenenpalette auf die Ebene 'Arm 1' und klickt dann mit dem Zauberstab auf den entsprechenden Arm. (Wenn ihr nicht sicher seid, welcher Arm auf der Ebene 'Arm 1' ist, dann klickt auf das Auge neben der Ebene 'Arm 1' in der Ebenenpalette, um die Ebene unsichtbar zu schalten, und schaut, welcher Arm verschwindet. Vergeßt aber nicht, danach wieder auf das Auge zu klicken, um die Ebene wieder sichtbar zu schalten.)

Jetzt ist der eine Arm ausgewählt, aber der andere Arm nicht – warum nicht, sie haben doch dieselbe Farbe? Dafür gibt es zwei Gründe: Erstens sind die Arme nicht auf derselben Ebene, und zweitens sind sie nicht miteinander verbunden. Um alle Vorkommen einer bestimnmten Farbe in einem Bild auszuwählen, klickt mit dem Zauberstab auf die Farbe und geht dann zu Auswahl || Ändern || Ähnliches auswählen. Wenn ihr diese Farbe auf allen Ebenen auswählen wollt, denkt daran, die Option "Auf alle Ebenen anwenden" zu aktivieren.

 
Materialpalette: Materialfeld  Material: Muster


Farbfüllungswerkzeug

Aktiviert wieder die Ebene 'Körper' und klickt auf den Körper mit dem Zauberstab, um ihn auszuwählen. Geht zu Auswahl || Ändern || Vergrößern = 2 Pixel und klickt auf OK. Eure Auswahl ist jetzt um 2 Pixel vergrößert worden.

Ändert euer Vordergrundmaterial auf irgendein buntes Muster. Klickt dann auf das Farbfüllungswerkzeug und füllt die Auswahl mit dem Muster. Hebt die Auswahl auf (Auswahl || Keine Auswahl oder Strg+D).

 

Werkzeug "Zauberstab"



Auswahlwerkzeug

Klickt auf den Zauberstab und dann irgendwo in den Körper. Hmmm ... mit all den verschiedenen Farben wird diesmal nicht der gesamte Körper ausgewählt.

Das läßt sich leicht hinkriegen. Es gibt zwei Wege, das zu erreichen: Ihr könnt auf das Auswahlwerkzeug klicken, ein Rechteck um den Körper aufziehen und dann irgendwo in den Körper klicken, oder – wie ich es am liebsten mache – ihr könnt zu Auswahl || Alles auswählen (Strg+A) gehen, dann zu Auswahl || Frei (Strg+F) und danach zu Auswahl || Nicht frei (Strg+Umschalt+F). Probiert jetzt beide Methoden aus, um den Körper auszuwählen.

 

Geht zu Auswahl || Ändern || Verkleinern = 2. Jetzt hat die Auswahl wieder die Größe wie vorher, bevor wir sie vergrößert haben. Das einzige Problem ist, daß der Teil, den wir behalten möchten, jetzt ausgewählt ist – also was tun?

Geht zu Auswahl || Umkehren. Jetzt ist der Teil des Körpers ausgewählt, den wir löschen möchten, zusammen mit allem anderen auf dieser Ebene, das vorher nicht ausgewählt war. Da es sich dabei nur um transparente Bereiche handelt, ist das egal, aber wenn es noch etwas anderes auf dieser Ebene gäbe, dann könnte das ein Problem sein. Drückt jetzt die Entf-Taste und hebt dann die Auswahl auf (Strg+D). Eure Ellipse sollte jezt mit einem Muster gefüllt sein und wieder ihre ursprüngliche Größe haben.

Übt das Auswählen, Füllen und Verschieben mit den anderen Körperteilen, danach kommt hierher zurück, so daß ich euch noch ein paar Tips geben kann.

 

Jetzt kennt ihr die Grundlagen der Auswahl ziemlich gut, aber nehmt euch bitte etwas Zeit, das Menü Auswahl zu erforschen. Es gibt dort viele Optionen, die wir nicht behandelt haben. Die Option "Auswahl laden/speichern" ist wichtig, besonders dann, wenn ihr Tutorials mit vorgefertigten Auswahlen machen möchtet. In dem Tutorial Selections with PSP 8 (in englischer Sprache) könnt ihr mehr darüber erfahren.

Als ich euch am Anfang in dieser Lektion erklärt habe, was die Zahlenpaare in der Statusleiste bedeuten, habe ich das Seitenverhältnis erwähnt. In den meisten Tutorials wird es gar nicht erwähnt, aber es ist sehr wichtig, dies zu beachten. Wenn ihr herausfinden wollt, warum das so ist, dann schaut euch dieses Tutorial an: Making Proportional Selections (in englischer Sprache).

 
Auswahlwerkzeug



Deckend - alle Ebenen

Neben der Option "Auswahl laden/speichern" habe ich euch die am häufigsten verwendeten Auswahlwerkzeuge gezeigt. Ich möchte euch noch eine Sache zeigen, dann machen wir Schluß. Klickt auf das Auswahlwerkzeug, Auswahltyp = Rechteck. Seht ihr all den leeren Raum um eure Figur herum? Den wollen wir loswerden.

Zieht ein Rechteck um eure gesamte Figur herum, oder klickt auf den Button "Deckend - alle Ebenen" in der Palette Werkzeugoptionen, damit PSP es für euch tut. Jetzt geht zu Bild || Beschneiden auf Auswahl. Seht ihr – all der überflüssige leere Raum ist weg.

 
Das war's für heute. Ich hoffe, es hat euch gefallen. Vergeßt nicht, euer Bild zu speichern (Datei || Speichern), wenn ihr es behalten möchtet.
 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)