Home  >  Tutorials  >   Beginners' Classes  >
Effekte und der Effekt-Browser
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Effekte und der Effekt-Browser
Von: Zonia

 
In dieser Lektion sprechen wir kurz über PSP-Effekte und darüber, wie man den Effekt-Browser verwendet. Mit PSP kommen viele Effekte, wie man sehen kann, wenn man auf das Menü Effekte und dann auf die vielen Untermenüs klickt. In der nächsten Lektion behandeln wir einige der am häufigsten benutzten Effekte. In dieser Lektion werden wir mit dem Effekt-Browser untersuchen, was die verschiedenen Effekte bewirken.
 
Download-Datei Download-Datei
Die Download-Datei links enthält das Bild, auf das ich in diesem Tutorial einen Effekt angewendet habe.
 

Neues Bild
Effekte funktionieren nur mit einem Bild, also laßt uns schnell eines erstellen! Geht zu Datei || Neu (Strg+N):
– Breite = 200 Pixel
– Höhe = 200 Pixel
– Auflösung = 72,00 Pixel/Zoll
– Hintergrund = Raster
– Farbtiefe = 16 Millionen Farben (24 Bit)
– Farbe = Transparent aktiviert
 
Farbfüllungswerkzeug  Standardeinstellung wiederherstellen

Materialpalette: Materialfeld  Material: Farbübergang

Klickt auf euer Farbfüllungswerkzeug und stellt die Standardeinstellungen wieder her. Setzt in der Palette Werkzeugoptionen den Auswahlmodus = Kein.

Setzt in der Materialpalette das Vordergrundmaterial auf Farbübergang und füllt das leere Bild mit einem Farbübergang eurer Wahl (ich hatte "Pastelltöne - Regenbogen").

 

Geht zu Effekte || Effekt-Browser. Auf der linken Seite des Effekt-Browsers seht ihr Ordner. In dem großen Bereich in der Mitte sind Miniaturansichten, abhängig vom gewählten Ordner. Auf der rechten Seite sind einige Kontroll-Buttons.

Im Ordnerbereich seht ihr zwei Hauptkategorien: Anpassen und Effekte. Die Kategorie Anpassen enthält Effekte aus dem Menü Anpassen, und die Kategorie Effekte enthält Effekte aus dem Menü Effekte.

Klickt auf die verschiedenen Ordner und schaut euch die Miniaturansichten an. Dies ist der einfachste Weg zu sehen, was die verschiedenen Effekte bewirken.

 

Nachdem ihr jetzt ganz allgemein wißt, was die verschiedenen Effekte bewirken, wollen wir den Effekt-Browser benutzen, um einen Effekt anzuwenden.

Ihr solltet den Effekt-Browser noch geöffnet haben. Wählt einen Effekt, der euch gefällt, indem ihr auf die Miniaturansicht klickt. Ich hatte Textureffekte || Plättchen || Badezimmerfliesen.

Wenn ihr einen Effekt ausgewählt habt, der euch gefällt, klickt auf den Button Anwenden auf der rechten Seite. Damit wird der Effekt-Browser geschlossen und der Effekt angewendet. Das Bild ist schon nahtlos, so daß ihr es als Füllung (Muster) verwenden könnt.

Tip: Wenn ihr verschiedene Effekte auf dasselbe Ausgangsbild anwenden möchtet, dann dupliziert das Ausgangsbild (Fenster || Duplizieren oder Umschalt+D), bevor ihr einen Effekt anwendet.

 

Ihr könnt auch mehr als einen Effekt auf ein Bild anwenden. Dupliziert das Bild (Fenster || Duplizieren oder Umschalt+D) mit dem eben angewendeten Effekt.

Geht zu Effekte || Effekt-Browser und sucht noch einen Effekt, der euch gefällt, und wendet diesen an. Ich hatte Textureffekte || Strohbild || Herstellerstandards. Klickt auf den Button Anwenden.

Ihr solltet jetzt zwei Bilder haben. Speichert (Datei || Speichern) und schließt sie.

 

Bild öffnen
Jetzt wollen wir einen Effekt unter Nutzung des Effekt-Browsers verändern. Öffnet "/tutorial/html/beginclass/goldfishzjh.jpg" aus eurer Download-Datei, dupliziert es mit Fenster || Duplizieren (Umschalt+D), dann geht zu Effekte || Effekt-Browser, wählt Reflexionseffekte || Kaleidoskop und kllickt auf eine der Miniaturansichten. Klickt auf den Button Ändern auf der rechten Seite. Dadurch wird das Dialogfenster "Kaleidoskop" geöffnet, genau so als wäret ihr in der Menüleiste direkt zu Effekte || Reflexionseffekte || Kaleidoskop gegangen.
 
Parameterwerte zufällig auswählen Nehmt euch ein paar Minuten Zeit, euch in diesem Dialogfenster umzuschauen. Versucht, einige der Einstellungen zu ändern. Klickt auch ein paar Mal auf den Button mit dem Würfel. Dieser Button ist für die zufällige Einstellung von Parametern und kann einige wirklich interessante Effekte erzeugen.
 

Hier sind die Einstellungen, die ich verwendet habe:
– Horizontalverschiebung = -58 (minus 58)
– Vertikalverschiebung = -1 (minus 1)
– Drehwinkel = 25
– Vergrößerungsfaktor = 68
– Facetten = 20
– Kreisbahnen = 4
– Radialeinzug = 55
– Kantenmodus = Reflektieren

Speichert euer Bild (Datei || Speichern).

 

PSP hat viele Effekte. Nehmt euch etwas Zeit, diese zu erforschen, damit ihr seht, was sie bewirken. Wenn ihr beim Erkunden der Effekte verschiedene Bilder verwendet, seht ihr noch besser, was ein Effekt bewirkt.

Diese Lektion hat nur die Grundlagen der Verwendung von Effekten behandelt. In der nächsten Lektion werden wir einige der am häufigsten verwendeten Effekte behandeln.

Wenn ihr beim Ausprobieren der Einstellungen für die verschiedenen Effekte etwas findet, das euch richtig gut gefällt, dann vergeßt nicht, diese Einstellung als Voreinstellung zu speichern. Es gibt auch einige Webseiten, wo ihr Voreinstellungen herunterladen könnt, die andere gemacht haben.

Ich hoffe, das Erforschen der Effekte macht euch Spaß.

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)