Home  >  Tutorials  >   PSP 7 Effects  >
Regenbogen-Animation
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Regenbogen-Animation
Von: Doro Sensen

 
Mit den mehrfarbigen Farbübergängen, die seit PSP 6 möglich sind, und mit Animation Shop kann man tolle Regenbogen-Animationen machen!
 

Neues Bild erstellen
Erstellt ein neues Bild:
– Breite = 300
– Höhe = 100
– Hintergrund = transparent
– Bildtyp = 16.7 Millionen Farben
 

Werkzeug "Farbfüllung"
Klickt auf das Füll-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste. Auf der ersten Registerkarte in der Stilpalette stellt ihr folgendes ein:
– Anpassungsmodus = Normal
– Auswahlmodus = Kein
– Toleranz = abgeblendet
– Deckfähigkeit = 100
– Auswahl/Verbinden = nicht aktiviert
 
Stiltafeln Setzt euren Vordergrundstil auf Farbübergang (klickt auf den kleinen Pfeil in der Vordergrund-Stiltafel und wählt das zweite Symbol von links). Jetzt klickt direkt in die Vordergrund-Stiltafel und dann auf den Button "Bearbeiten" im Dialogfenster "Farbübergang", denn wir müssen erst einmal unsere Regenbogen-Farbverläufe erstellen.
 
Klickt auf den Button "Neu...", tippt "Rainbow_red" in das Textfeld und klickt auf OK. Das wird euer Regenbogen, der mit der Farbe Rot anfängt. Klickt auf den ersten Marker bei 0%, dann auf das Feld "Benutzerdefiniert" und wählt ein Rot (Rot = 192, Grün = 0, Blau = 0), danach tut ihr dasselbe mit dem Marker bei 100%. Ihr solltet jetzt einen komplett roten "Farbübergang" haben.
 
Jetzt klickt zwischen diesen beiden Markern unter die Leiste mit dem Farbverlauf, um einen dritten Marker einzufügen, und zieht diesen an die Position = 17%. In dem Feld "Benutzerdefiniert" wählt ihr ein Orange (Rot = 255, Grün = 61, Blau = 1). Klickt noch einmal unter die Leiste für einen neuen Marker bei Position = 33%, benutzerdefinierte Farbe Gelb (Rot = 255, Grün = 255, Blau = 64).
 
Macht so weiter für Grün (Rot = 0, Grün = 128, Blau = 0) bei 50%, Blau (Rot = 0, Grün = 0, Blau = 192) bei 67% und Violett (Rot = 128, Grün = 0, Blau = 128) bei 83%. Jetzt solltet ihr einen kompletten Regenbogen-Farbübergang haben, der mit Rot anfängt und endet.
 















Klickt auf den Button "Kopieren", gebt "Rainbow_orange" in das Textfeld ein und klickt auf OK. Jetzt zieht ihr den ersten, roten Marker nach unten von der Farbverlaufs-Leiste weg und entfernt ihn so. Zieht den orangen Marker von der Position 17% auf 0%, den gelben Marker von 33% zu 17%, den grünen von 50% zu 33%, den blauen von 67% zu 50%, den violetten von 83% zu 67% und den roten Marker von 100% zu 83%. Nun klickt einmal auf den ersten, orangen Marker und dann an die Position 100% unter der Farbverlaufs-Leiste, um einen zweiten orangen Marker am Ende der Reihe hinzuzufügen. Jetzt habt ihr einen vollen Regenbogen-Farbübergang, der mit Orange beginnt und endet.

Klickt wieder auf den Button "Kopieren", jetzt für den Übergang "Rainbow_yellow", und bearbeitet ihn auf dieselbe Weise wie den Farbübergang vorher. Macht dann dasselbe für die Farbübergänge "Rainbow_green", "Rainbow_blue" und "Rainbow_violet". Am Ende solltet ihr 6 Regenbogen-Farbübergänge haben so wie die links gezeigten (natürlich ohne die Positionsnummern, die als Hilfe für euch eingefügt wurden).

Da wir jetzt alle unsere Regenbogen-Farbübergänge haben, können wir ein Bild machen und es mit diesen Farbverläufen füllen.

 

Werkzeug "Text"
Klickt auf das Text-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste; in der Stil-Palette setzt ihr die Breite auf 3. Jetzt klickt irgendwo in die Mitte eures Bildes:
– Schriftart = Impact
– Schriftgrad = 72
– Stil: Umriß = Vollfarbe: dunkelblau, Füllung = Vollfarbe: weiß
– Textur: Umriß und Füllung = beide Kein
– Text = PSPUG, fett und zentriert
– Erstellen als = Freie Auswahl
– Antialiasing = nicht aktiviert
(da wir ein transparentes, animiertes GIF daraus machen wollen).
Klickt auf OK und zieht den Text in die Bildmitte.
 
Hebt die Auswahl mit einem Rechtsklick in euer Bild auf. Geht zu Bearbeiten || Kopieren (Strg+C) und dann zu Bearbeiten || Einfügen || Als neues Bild (Strg+V); so ist euer Bild gerade so groß wie nötig.
 

Werkzeug "Zauberstab"

Klickt auf den Zauberstab in eurer Werkzeugleiste:
– Auswahlmodus = RGB-Wert
– Randschärfe = 0
– Toleranz = 0
– Auswahl/Verbinden = nicht aktiviert

Jetzt klickt in den weißen Bereich eines Buchstabens, dann geht zu Auswahl || Modifizieren || Ähnliche Bereiche, um alles Weiß in eurem Bild auszuwählen. Speichert diese Auswahl in einen Alpha-Kanal: Geht zu Auswahl || Als Alpha-Kanal speichern und klickt in beiden nachfolgenden Dialogfenstern auf OK; jetzt könnt ihr diese Auswahl immer wieder aufrufen, wann immer ihr sie braucht. Hebt die Auswahl mit einem Rechtsklick in euer Bild auf.

 




Jetzt klickt auf eine blaue Umrißlinie eines eurer Buchstaben und geht wieder zu Auswahl || Modifizieren || Ähnliche Bereiche, so daß jetzt alle blauen Umrisse ausgewählt sind. Geht zu Effekte || 3D-Effekte || Innenfase:
– Fase = die runde Fase (s. links)
– Breite = 1
– Schliff = 2
– Tiefe = 1
– Umgebung = 0
– Glanz = 15
– Farbe = Weiß
– Grad = 315
– Intensität = 50
– Höhe = 30
 
Werkzeug "Farbfüllung"


Stiltafeln Texturtafeln
Hebt die Auswahl mit einem Rechtsklick in euer Bild auf und klickt dann auf das Füll-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste. Vergewissert euch, daß eure Vordergrundtextur auf Kein gestellt ist (klickt auf den kleinen Pfeil in der Vordergrund-Texturtafel und wählt das rechte Symbol); euer Vordergrundstil sollte immer noch auf Farbübergang eingestellt sein. Klickt jetzt direkt in die Vordergrund-Stiltafel:
– Farbübergang = Rainbow_red
– Farbübergang umkehren = nicht aktiviert
– Winkel = 90
– Wiederholungen = 0
– Stil = Linearer Farbübergang (oberstes Symbol)
 
Geht zu Auswahl || Alpha-Kanal öffnen und klickt auf OK im folgenden Dialogfenster; jetzt ist das gesamte Weiß ausgewählt. Klickt in die Auswahl, um sie mit eurem Regenbogen-Farbübergang zu füllen.
 

Jetzt geht wieder zu Effekte || 3D-Effekte || Innenfase und ändert:
– Breite = 4
– Schliff = 15
– Tiefe = 5

Laßt alle anderen Einstellungen, wie sie sind, und klickt auf OK. Hebt die Auswahl auf mit Strg+D (Auswahl || Keine Auswahl) und speichert euer Bild als "Rainbow_red.psp".

 

Dupliziert euer Bild mit Umschalt+D (Fenster || Duplizieren), ladet eure Auswahl aus dem Alpha-Kanal (Auswahl || Alpha-Kanal öffnen) und füllt sie mit dem Farbübergang "Rainbow_orange". Wendet den Innenfasen-Effekt mit denselben Einstellungen wie eben an, hebt die Auswahl auf und speichert das Bild als "Rainbow_orange.psp".

Macht dasselbe für "Rainbow_yellow.psp", "Rainbow_green.psp", "Rainbow_blue.psp" und "Rainbow_violet.psp". Jetzt habt die die sechs Bilder, die ihr für eure Animation braucht.

 

Animations-Wizard

Geht jetzt zu Datei || Jasc Software Produkte || Animation Shop starten, damit wir eine Animation aus euren Bildern machen können. In Animation Shop geht ihr zu Datei || Animations-Wizard:

  • Im ersten Dialogfenster wählt ihr "Größe des ersten Bildes" und klickt auf "Weiter".
  • Im zweiten Dialogfenster wählt ihr "Transparent" und klickt auf "Weiter".
  • Im dritten Dialogfenster wählt ihr "Zentriert in der Rahmenmitte" und "Mit der Leinwandfarbe" und klickt dann auf "Weiter".
  • Im vierten Dialogfenster wählt ihr "Kontinuierliche Wiedergabe", gebt "15" in das Feld für die Wiedergabezeit ein und klickt dann auf "Weiter".
 

Im fünften Dialogfeld müssen wir die Bilder angeben, die zu unserer Animation gehören. Klickt auf "Bild hinzufügen" und wählt die sechs Regenbodenbilder aus, um sie in das Dialogfenster einzufügen. Sie sind jetzt wahrscheinlich nicht in der richtigen Reihenfolge; wir wollen die Animation mit "Rainbow_red" beginnen, also wählt diese Datei aus und klickt so lange auf den Button "Nach oben", bis die Datei oben an erster Stelle steht.

Da das Rot sich nach rechts bewegen soll, müssen wir jetzt "rückwärts denken": bringt "Rainbow_violet" nach oben, bis es unter dem Rot steht, und dann in dieser Reihenfolge die blaue, grüne, gelbe und orange Regenbogen-Datei.

 
Im letzten Dialogfenster klickt ihr einfach auf "Fertig stellen"; eure Animation wird jetzt zum Abspielen und für weitere Bearbeitung angezeigt.
 

Mit dieser Technik habt ihr zahllose Möglichkeiten, denn natürlich müssen die Farbübergänge keine linearen Übergänge oder Regenbogen-Farbverläufe sein, und die Bilder müssen nicht unbedingt aus Text bestehen, sondern können alles mögliche sein ...

Viel Spaß beim Regenbogen-Animieren! :-))

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)