Home  >  Tutorials  >  Effects V7  >
Teller: schnell & einfach mit Aussparungen
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Teller: schnell & einfach mit Aussparungen
Von: Doro Sensen

 
Dieses Tutorial zeigt, wie man einen Teller mit dem Aussparungs-Effekt machen kann und wie man den Teller dekorieren und ihm Perspektive verleihen kann.
 



Neues Bild erstellen

Einen Musterteller machen

Beginnt mit einem neuen Bild:
– Breite = 200
– Höhe = 200
– Hintergrundfarbe = Transparent
– Bildtyp = 16.7 Millionen Farben

 

Werkzeug "Formen"
Klickt auf das Formen-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste:
– Form = Ellipse
– Stil beibehalten = aktiviert
– Erstellen als Vektor = nicht aktiviert
– Linien-Stil = Standard-Vollinie
 
Haltet eure Umschalt-Taste gedrückt (so daß eure Ellipse ein Kreis wird) und zeichnet einen Kreis in die Mitte eures Bildes.
 

Werkzeug "Zauberstab"
Klickt auf den Zauberstab in der Werkzeugleiste:
– Auswahlmodus = RGB-Wert
– Randschärfe = 0
– Toleranz = 0
– Auswahl/Verbinden = nicht aktiviert
 
Klickt mit der Maus in euren Kreis. Dann geht zu Auswahl || Modifizieren || Verkleinern:
– Anzahl der Pixel = 20
 
Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen Klickt auf das Symbol für "Neue Ebene" in eurer Ebenen-Palette, um eine neue Ebene hinzuzufügen, und nennt diese Ebene "Aussparung 1".
 

Die Auswahl ist noch aktiv; geht zu Effekte || 3D-Effekte || Aussparung:
– Vertikale und Horizontale Ausrichtung = 6
– Deckfähigkeit = 50
– Farbverlauf = 12
– Schattenfarbe = schwarz
– Inneres der Aussparung mit dieser Farbe füllen = nicht aktiviert

Die Auswahl noch nicht aufheben!

 
Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen Fügt noch eine Ebene in der Ebenen-Palette hinzu, nennt sie "Aussparung 2".
 

Geht wieder zu Effekte || 3D-Effekte || Aussparung und ändert die folgenden Einstellungen:
– Vertikale und Horizontale Ausrichtung = -2 (minus 2)
– Farbverlauf = 3,6

Jetzt hebt die Auswahl mit einem Rechtsklick in euer Bild oder mit Strg+D auf (Auswahl || Keine Auswahl).

 

Ebenen-Palette: Ein-/Ausblenden der Ebene (hier: unsichtbar)
Schaltet "Ebene1" unsichtbar, indem ihr in der Ebenen-Palette auf die kleine Brille neben ihrem Namen klickt. Vergewissert euch, daß eine der anderen Ebenen ("Aussparung") sichtbar ist und geht zu Ebenen || Verbinden || Sichtbare verbinden. Macht einen Rechtsklick auf die verbundene Ebene in der Ebenen-Palette und wählt "Umbenennen" aus dem Kontextmenü. Nennt diese Ebene "Aussparungen", dann schaltet "Ebene1" wieder sichtbar.
 

Bild speichern
Wenn ihr mehr als einen Teller machen möchtet, dann könnt ihr dieses Bild jetzt als einen "Musterteller" speichern und mit Fenster || Duplizieren (Umschalt+D) eine Kopie erstellen, mit der ihr dann weiterarbeitet; als nächstes geben wir dem Teller eine Farbe und dekorieren ihn dann.
 

Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen

Die Farbe des Tellers

Fügt in der Ebenen-Palette eine weitere Ebene hinzu und nennt sie "Farbe". Zieht sie mit der Maus unter die anderen Ebenen, ganz nach unten in der Ebenen-Palette.

 
Werkzeug "Farbfüllung"


Stiltafeln

Klickt auf das Werkzeug "Farbfüllung" in eurer Werkzeugleiste. Setzt euren Vordergrundstil auf "Vollfarbe" (klickt auf den kleinen Pfeil in der Vordergrund-Stiltafel und wählt das Symbol ganz links) und eure Vordergrundtextur auf "Kein" (klickt auf den kleinen Pfeil in der Vordergrund-Texturtafel und wählt das rechte Symbol). Dann klickt in die Vordergrund-Stiltafel.

Jetzt ist es Zeit, zu entscheiden, welche Farbe euer Teller bekommen soll: Stellt eine Vordergrundfarbe eurer Wahl ein (ich hatte Weiß), dann klickt in das Bild, um die neue Ebene "Farbe" mit eurer Vordergrundfarbe zu füllen.

 
Werkzeug "Zauberstab"

Klickt in der Ebenen-Palette auf die "Ebene1" (die Ebene, in die ihr ganz zu Anfang euren Kreis gezeichnet habt). Jetzt klickt auf den Zauberstab in der Werkzeugleiste und dann in euer Bild außerhalb des Kreises.

Geht zu Auswahl || Umkehren, dann zu Bild || Bildgröße auf Auswahlgröße beschneiden. Jetzt habt ihr euren Teller auf einem transparenten Hintergrund.

Drückt einmal auf die Entf-Taste, um den schwarzen Kreis zu löschen. Dann macht einen Rechtsklick auf "Ebene1" in der Ebenen-Palette, wählt "Umbenennen" aus dem Kontextmenü und nennt diese Ebene "Dekoration".

 

Den Teller dekorieren

Jetzt könnt ihr euren Teller nach eurem Geschmack dekorieren. Die folgende Dekoration ist natürlich nur ein Beispiel – es gibt unzählige Möglichkeiten für die Art von Teller, die ihr kreieren könnt!

 

Werkzeug "Standardpinsel"
Klickt auf den Standardpinsel in der Werkzeugleiste und dann in der Stil-Palette auf das Symbol "Pinsel-Typen" (sieht aus wie der Standardpinsel mit einem Pfeil in der oberen linken Ecke). Wählt "Spezial" aus dem Auswahlmenü und wählt dann eine Pinselform aus dem Auswahlfeld (ich hatte Nr. 8). Klickt auf OK und stellt folgendes ein:
– Größe = wie ihr sie für die Tellermitte und den Rand braucht
– Deckfähigkeit = 100
– Schrittzahl = 25
 
Aktive Farben Stellt eine Vordergrundfarbe eurer Wahl für die Dekoration ein; ich hatte ein Dunkelblau (Rot = 0, Grün = 0, Blau = 128).
 

Jetzt dekoriert euren Teller! Ich habe die Pinselform mit einer Größe = 100 für die Tellermitte und mit einer Größe = 20 für den Tellerrand genommen.

Danach klickt auf die Ebene "Farbe" in eurer Ebenen-Palette und geht zu Effekte || 3D-Effekte || Innenfase:
– Fase = die runde Fase (2. Fase in 1. Reihe)
– Breite = 8
– Schliff = 4
– Tiefe = 2
– Umgebung = 31
– Glanz = 46
– Farbe = weiß
– Grad = 315
– Intensität = 50
– Höhe = 20

Dann reduziert die Deckfähigkeit der Ebene "Aussparungen" in der Ebenen-Palette auf 70.

 
Werkzeug "Deformation"



Dem Teller Perspektive verleihen

Geht zuerst zu Ebenen || Verbinden || Sichtbare verbinden, dann klickt auf das Deformations-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste. Euer Teller ist jetzt umgeben von dem Deformationsrahmen, mit 4 Knoten an den Ecken, 4 Knoten in der Mitte der Rahmenseiten und einem Knoten in der Rahmenmitte, der mit einem Kontrollarm zum Drehen des Rahmens verbunden ist. (In userem Fall berühren die Seiten des Deformationsrahmens die Bildkanten; ihr könnt die untere rechte Bildecke mit eurer Maus etwas nach rechts unten ziehen, um den Deformationsrahmen besser sehen zu können.)

Nehmt zunächst einfach den Knoten in der Mitte der oberen Rahmenseite und zieht ihn mit der Maus bis ungefähr zur Bildmitte herunter.

 
Dann haltet die Strg-Taste gedrückt, nehmt den Knoten der oberen rechten Rahmenecke und zieht ihn ein bißchen nach innen; zur selben Zeit bewegt sich auch der obere linke Eckknoten um dieselbe Strecke nach innen. Wenn euch die Perspektive gefällt, klickt auf den Button "Deformation übernehmen" in der Stil-Palette; andernfalls klickt auf "Abbrechen" und fangt noch mal an.
 
Jetzt könnt ihr euren Teller auf einen Tisch stellen! Für den Tisch fügt ihr eine weitere Ebene hinzu und zieht sie ganz nach unten in der Ebenen-Palette, dann füllt ihr sie mit einer Holzmaserung. Ihr könnt den Tisch auf dieselbe Art in Perspektive bringen, wie ihr es mit dem Teller gemacht habt. Dann gebt dem Teller einen Schatten: klickt auf die verbundene Ebene und geht zu Effekte || 3D-Effekte || Schatten:
– Vertikale und Horizontale Ausrichtung = 4
– Deckfähigkeit = 80
– Farbverlauf = 12
– Farbe = schwarz
 

Das war nur einer der vielen verschiedenen Teller, die ihr machen könnt! Für verschiedene Tellerarten probiert unterschiedliche Randbreiten aus (d.h. verkleinert eure Kreisauswahl am Anfang ein bißchen mehr oder weniger), experimentiert mit den Einstellungen beim Aussparungs-Effekt, um den Teller tiefer oder flacher zu machen, und verwendet natürlich auch einmal andere Farben und Dekorationen!

Aber am wichtigsten – viel Spaß dabei! :-))

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)