Home  >  Tutorials  >   PSP 8 Tutorials  >
Wassermelone
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Wassermelone
Von: Barbara Townsend

 
Dies ist ein schnelles und einfaches Tutorial. Aber es macht Spaß!
 

Neues Bild
Als erstes erstellt ihr drei neue Bilder, alle mit transparentem Hintergrund:
– Bild Nr. 1 = 225 x 225 Pixel
– Bild Nr. 2 = 205 x 205 Pixel
– Bild Nr. 3 = 200 x 200 Pixel
 
Materialpalette: Materialfeld  Material: Farbe     Farbfüllungswerkzeug

Füllt diese Bilder mit Farbe:
– Nr. 1 = Grün (Rot=71, Grün=143, Blau=74; #478F4A)
– Nr. 2 = Weiß (Rot=255, Grün=255, Blau=255; #FFFFFF)
– Nr. 3 = Rot/Pink (Rot=255, Grün=105, Blau=105; #FF6969)

 

Klickt auf die Titelleiste des grünen Bildes, um es zum aktiven Bild zu machen, und geht zu Effekte || Geometrieeffekte || Kreis:
– Transparent = aktiviert

Macht dasselbe mit dem weißen und mit dem roten Bild.

 
Kopieren

Aktiviert wieder das weiße Bild und geht zu Bearbeiten || Kopieren (Strg+C), dann aktiviert das grüne Bild und geht zu Bearbeiten || Einfügen || Einfügen als neue Ebene (Strg+L). Die neue weiße Ebene wird exakt auf dem grünen Kreis zentriert.

Aktiviert das rot-pinke Bild und kopiert es (Bearbeiten || Kopieren oder Strg+C), dann fügt es ebenfalls als neue Ebene in das grüne Bild ein (Bearbeiten || Einfügen || Einfügen als neue Ebene oder Strg+L).

Ihr solltet jetzt einen grünen Kreis mit zwei Innenkreisen in weiß und rot haben, alle auf verschiedenen Ebenen. Jetzt geht zu Ebenen || Zusammenfassen || Sichtbare zusammenfassen.

Schließt das weiße und das rot-pinke Bild, sie werden nicht mehr gebraucht.

 


Auswahlwerkzeug



Schaltet die Lineale und die Hilfslinien ein: Geht zu Ansicht || Lineale, dann zu Ansicht || Hilfslinien.

Zieht mit eurer Maus eine horizontale Hilfslinie aus dem oberen Lineal an die Position y:130. (Um die Hilfslinie korrekt auszurichten, könnt ihr einen Doppelklick oder einen Rechtsklick auf ihren Anfasser im linken Lineal machen und dann, wenn nötig, den Wert korrigieren.)

Aktiviert das Auswahlwerkzeug:
– Auswahltyp = Rechteck
– Modus = Ersetzen
– Randschärfe = 0
– Antialiasing = nicht aktiviert

Zieht eine rechteckige Auswahl im oberen Teil des Bildes auf, ausgehend von der Hilfslinie nach oben (um es einfacher zu machen, könnt ihr die Funktion "Ausrichten an Hilfslinien" einschalten: Geht dafür zu Ansicht || Ausrichten an Hilfslinien). Jetzt drückt die Entf-Taste (Bearbeiten || Löschen), dann entfernt die Hilfslinie (Ansicht || Hilfslinie) und hebt die Auswahl auf (Auswahl || Auswahl aufheben oder Strg+D).

 




Materialpalette: Aktive Farben

Werkzeug "Standardpinsel"

Schaltet das Raster ein: Geht zu Ansicht || Raster. Dann geht zu Ansicht || Raster-, Hilfslinien- und Ausrichtungs-Eigenschaften ändern und stellt für das Aktuelle Bild ein:
– Horizontale Raster = 7
– Vertikale Raster = 10

Ändert eure Vordergrundfarbe in Schwarz.

Aktiviert euren Standardpinsel:
– Pinselspitze = Tuschestift
– Größe = 10

 


Fangt in dem mittleren Raster am unteren Rand des rot-pinken Kreises an und malt den ersten Kern.

Hierfür habe ich den Präzisionszeiger verwendet. Diese Option findet man unter Datei || Einstellungen || Allgemeine Programmeinstellungen auf der Karteikarte "Anzeige und Zwischenspeichern". Um den Präzisionszeiger hinterher wieder auszuschalten, geht ihr nochmal dort hin.

Setzt nun sorgfältig jeden Kern an seinen Platz, vergleicht dafür die Bilder links. Ich zeige euch die Melone hier in zwei Hälften, so daß ihr die Position der Kerne im Raster besser sehen könnt.

Sollte es nötig sein, die Position eines Kernes zu ändern, dann entfernt den Kern, indem ihr mit dem Airbrush mit der rot-pinken Farbe über den Kern malt und dann den neuen Kern in schwarz neu setzt.

 

Wenn ihr fertig seid, schaltet das Raster wieder aus (Ansicht || Raster), geht zu Bearbeiten || Kopieren (Strg+C) und dann zu Bearbeiten || Einfügen || Einfügen als neues Bild (Strg+V). Auf diese Art habt ihr keinen unnötigen leeren Platz um eure Wassermelone herum. Ihr könnt das Originalbild jetzt schließen.

Eure Wassermelone steht jetzt bereit für den Export in einen Bildstempel (Datei || Exportieren || Bildstempel) oder für was immer ihr sie nutzen möchtet.

Viel Spaß!

Barbara T.

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)