Home  >  Tutorials  >  Grundlagen  >
Mit der Freihand-Auswahl (Lasso) arbeiten
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Mit der Freihand-Auswahl (Lasso) arbeiten
Von: Creative Graphics

 
Download the attachments for this tutorial  Download-Datei
Für dieses Tutorial braucht ihr ein Bild (Photo oder Clipart). Wenn ihr keins zur Hand habt, könnt ihr das Blumenbild herunterladen, das ich hier verwende. Wenn ihr selbst nach einem Bild suchen möchtet, dann ist eine ausgezeichnete Quelle für Clipart das Clipart Directory.
 
Bild öffnen Öffnet das Bild, mit dem ihr arbeiten möchtet. Dupliziert es mit Fenster || Duplizieren (Umschalt+D) und schließt das Originalbild.
 

Werkzeug "Lasso" (Freihandauswahl)
Klickt auf das Freihand-Auswahl-Werkzeug (Lasso) in eurer Werkzeugleiste:
– Auswahltyp = Punkt-zu-Punkt
– Randschärfe = 0
– Antialias = egal
– Auswahl/Verbinden = nicht aktiviert
 

Klickt jetzt rund um den gewünschten Bereich herum. Es geht nicht darum, diese Auswahl perfekt zu machen, wir werden sie später nachbearbeiten.

Anmerkung: Wenn ihr "aus der Spur geratet" oder die Maustaste versehentlich loslaßt, dann geht mit dem Cursor an die richtige Stelle und haltet die Umschalt-Taste gedrückt, um etwas zu der Auswahl hinzuzufügen. Mit der Strg-Taste könnt ihr etwas von der Auswahl wegnehmen. Beendet die Auswahl mit einem Doppelklick.

 

Aktive Farben

Vergewissert euch, daß die Hintergrundfarbe auf weiß (für dunklere Bilder) oder schwarz (für hellere Bilder) gesetzt ist. Das macht das Nachbearbeiten leichter. Für dieses Beispiel habe ich die Hintergrundfarbe auf weiß gesetzt.

Jetzt geht zu Auswahl || Umkehren und drückt die Entf-Taste, so daß der Bereich um euer Objekt herum weiß (oder schwarz) wird. Hebt die Auswahl mit einem Rechtsklick in euer Bild auf.

 

Werkzeug "Lupe" (Zoom)

Werkzeug "Standardpinsel"

Jetzt zum Nachbearbeiten. Aktiviert zunächst das Zoom-Werkzeug (die Lupe) in eurer Werkzeugleiste und zoomt in das Bild hinein (ich zoome normalerweise zweimal hinein). Klickt dann auf den Standardpinsel:
– Form = Quadrat
– Größe = 3
– Härte = 100
– Deckfähigkeit = 100
– Schrittzahl = 1
– Dichte = 100

 
Aktive Farben Klickt auf den kleinen Pfeil zwischen den aktiven Farben, um Vor- und Hintergrundfarbe auszutauschen.
 
Stiltafeln Wenn es nicht schon so ist, dann setzt euren Vordergrundstil auf 'Vollfarbe' (klickt auf den kleinen Pfeil in eurer Vordergrund-Stiltafel und wählt das Symbol ganz links). Eure Vordergrundtextur sollte auf 'Kein' gestellt sein.
 

Malt jetzt weiß rund um die Kanten des Bildes herum. Um in kleinere Bereiche zu gelangen, reduziert die Pinselgröße auf 1.

Wenn ihr fertig seid, sollte euer Bild ungefähr so aussehen wie das Bild links.

 

Jetzt solltet ihr ein Bild haben, das ihr in anderen Bildern wie z.B. Bannern, Logos usw. einsetzen könnt. Um das Bild in einer anderen Graphik zu verwenden, geht folgendermnaßen vor:

Zunächst müßt ihr euch vergewissern, daß euer Bild nicht größer ist als die Graphik, in die ihr es hineinkopieren möchtet.

 

Werkzeug "Zauberstab"
Klickt auf den Zauberstab in eurer Werkzeugleiste:
– Auswahlmodus = Farbton
– Toleranz = 0
– Randschärfe = 0
 

Klickt auf den weißen Hintergrund, um ihn auszuwählen. Wenn nicht der gesamte Hintergrund ausgewählt wird, dann fügt mit der Umschalt-Taste Teile zur Auswahl hinzu.

Jetzt geht zu Auswahl || Umkehren, so daß nur euer Objekt ausgewählt ist.

Ihr könnt jetzt entweder diese Auswahl als Datei speichern (Auswahl || Als Datei speichern) – dann habt ihr sie als .sel-Datei und könnt z.B. damit in euren Originalbild arbeiten –, oder ihr könnt den ausgewählten Bildteil in einem anderen Bild verwenden.

 
Kopieren Für letzteres geht zu Bearbeiten || Kopieren (Strg+C), um euer Objekt zu kopieren.
 

Bild öffnen
Jetzt öffnet die Graphik, in die ihr das Objekt einfügen möchtet (Anmerkung: diese muß das aktive Bildfenster sein) und geht dann zu Bearbeiten || Einfügen || Als neue Auswahl (Strg+E). Das Bild sollte jetzt in der anderen Graphik erscheinen. Bringt es einfach mit der Maus an den Platz im Bild, wo ihr es haben möchtet, und klickt einmal, um es zu positionieren; dann hebt die Auswahl auf.
 

Jetzt könnt ihr jeden gewünschten Effekt hinzufügen, aber speichert es besser unter einem anderen Namen, so daß euer Originalbild erhalten bleibt. Falls ihr euch vertut oder das Ergebnis nicht mögt, dann könnt ihr so immer noch einmal anfangen und das Objekt in euer Bild hineinkopieren. Viel Spaß!!

Hier ist eine Graphik, die ich mit dieser Blume gemacht habe ...

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)