Home  >  Tutorials  >  Photographic Enhancements  >
Photoränder mit Masken
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Photoränder mit Masken
Von: Doro Sensen

 

Masken bieten in Paint Shop Pro eine gute Möglichkeit, eure Photos mit schönen und einzigartigen Rändern zu versehen.

 
"Verblassender" Rand
Rand mit Filter
Rand mit Textur

Wir werden drei Masken für drei verschiedene Arten von Photorändern herstellen: eine Maske, die das Photo in den Hintergrund hinein verblassen läßt (ein Effekt, nach dem sehr oft gefragt wird), einen Rand mit einem Filter und einen mit einer Textur. Es gibt jedoch unzählige Möglichkeiten, einzigartige Ränder für eure Photos zu erzeugen; experimentiert einfach herum – und habt Spaß dabei!

 
Download the attachments for this tutorial  Download Files

Für dieses Tutorial solltet ihr ein Photo bereit haben; ihr könnt auch das Photo herunterladen, das ich hier verwende (einige von euch kennen meinen Kanarienvogel Tweetje vielleicht schon aus anderen Tutorials). Ihr solltet außerdem Filter Factory Gallery H heruntergeladen und in euren Plug-in-Ordner entpackt haben.

 
Neues Bild erstellen

"Verblassender" Rand

Erstellt ein neues Bild:
– Breite = 200
– Höhe = 200
– Hintergrund = Schwarz
– Bildtyp = 16.7 Millionen Farben

 

Werkzeug "Auswahl"

Macht einen Doppelklick auf das Auswahl-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste, um das Dialogfenster "Ausgewählter Bereich" zu öffnen:
– Links = 20
– Rechts = 180
– Oben = 20
– Unten = 180
– Benutzerdefinierte Größe und Position = ausgewählt

 

Ihr bekommt eine perfekt quadratische Auswahl in der Mitte eures schwarzen Bildes.

Geht zu Auswahl || Modifizieren || Randschärfe, gebt "15" in das Feld "Anzahl der Pixel" ein und klickt auf OK. Eure Auswahl erscheint jetzt viel größer und mit abgerundeten Ecken.

 

Werkzeug "Füllfarbe"

Klickt auf das Füll-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste:

PSP 5:
– Füllmodus = Einfarbig
– Auswahlmodus = Kein
– Toleranz = 0
– Deckfähigkeit = 100
– Auswahl/Verbinden =
     nicht aktiviert

PSP 6:
– Füllmodus = Einfarbig
– Anpassungsmodus = Normal
– Papiertextur = Kein
– Auswahlmodus = Kein
– Toleranz = abgeblendet
– Deckfähigkeit = 100
– Auswahl/Verbinden =
     nicht aktiviert

 
Aktive Farben

Setzt eure Vordergundfarbe auf Weiß.

 

Klickt jetzt nur einmal in eure Auswahl. Euer Bild sollte jetzt aussehen wie das links. Hebt die Auswahl auf mit Strg+D (Auswahl || Keine Auswahl).

 

Geht zu Masken || Neu || Aus einem Bild:
– Quellfenster = Dieses Fenster
– Helligkeit der Quelle = ausgewählt
– Maske aus entgegengesetzten Werten erstellen = nicht aktiviert

Euer Bild sollte jetzt wie das links aussehen. Jetzt geht zu Masken || Als Datei speichern und speichert eure Maske als "Verblassen.msk" in das Standard-Maskenverzeichnis oder ein anderes Verzeichnis eurer Wahl.

Jetzt könnt ihr eure Maske auf jedes beliebige Bild anwenden.

 

Öffnet jetzt einfach euer Photo und dupliziert es mit Umschalt+D (Fenster || Duplizieren). Geht zu Masken || Datei öffnen und wählt die Maske "Verblassen.msk" aus, die jetzt auf euer Photo angewendet wird.

Ihr seht, daß das Photo dort durchscheint, wo euer Maskenbild weiß war. Das ist der ganze Trick bei Masken: Weiß läßt euer Bild durchscheinen, Schwarz läßt euer Bild verschwinden, und Grautöne blenden vom einen zum anderen über.

Ihr werdet außerdem eine andere schöne Eigenschaft von Masken feststellen (wenn sie aus einer Datei geladen werden): Es ist egal, daß euer Photo andere Abmessungen hat als euer Bild mit der Maske, die Maske paßt sich in der Größe perfekt dem Photo an.

Ihr könnt jetzt eine neue Ebene hinter der Photo-Ebene erstellen und sie mit der Farbe, Textur oder dem Muster eurer Webseite füllen; das Photo geht jetzt schön in euren Hintergrund über.

 

Arbeitsschritt widerrufen (Rückgängig)

Rand mit Filter

Klickt auf euer Bild mit der Maske, um es wieder zum aktiven Fenster zu machen, und klickt dann einmal auf den Button "Rückgängig", so daß ihr euer schwarz-weißes Bild wiederhabt; jetzt laßt uns noch eine andere Maske machen!

 

Geht zu Bild || Plug-in Filter || Filter Factory Gallery H || Sun Raze:
– Ray Length = 255
– Spikes = 13

 

Jetzt machen wir von diesem Bild wie vorhin eine Maske: Geht zu Masken || Neu || Aus einem Bild:
– Quellfenster = Dieses Fenster
– Helligkeit der Quelle = ausgewählt
– Maske aus entgegengesetzten Werten erstellen = nicht aktiviert

Euer Bild sollte jetzt aussehen wie das links. Jetzt geht zu Masken || Als Datei speichern und speichert eure Maske als "Sun_Raze.msk".

 

Der nächste Schritt ist wieder wie vorhin: Öffnet euer Photo und dupliziert es mit Umschalt+D (Fenster || Duplizieren). Jetzt geht zu Masken || Datei öffnen und wählt eure "Sun_Raze.msk", um sie auf euer Photo anzuwenden.

Ihr werden bemerken, daß die Strahlen eine ziemlich "weiche" Kante haben. Das ist so, weil wir ganz am Anfang unsere Auswahl mit Randschärfe versehen haben. Wenn wir eine Randschärfe von 0 gehabt hätten, sähe der Effekt ganz anders aus – probiert's mal aus!

Der letzte Schritt wäre jetzt wieder, eine Ebene mit eurem Webseiten-Hintergrund hinter die Photo-Ebene zu legen.

 
Neues Bild erstellen

Rand mit Textur

Laßt uns noch eine letzte Maske mit einem weiteren Effekt machen! Beginnt wieder mit einem neuen Bild:
– Breite = 200
– Höhe = 200
– Hintergrund = Schwarz
– Bildtyp = 16.7 Millionen Farben

 

Werkzeug "Sprühdose"

PSP 5: Klickt auf die Sprühdose in eurer Werkzeugleiste:
– Form = Rechteck
– Stärke = 200
– Deckfähigkeit = 100
– Härte = 100
– Dichte = 100
– Schrittzahl = 1
Klickt auf die Karteikarte "Werkzeugeigenschaften":
– Papiertextur = Mond

 

(Immer noch PSP 5:) Eure Vordergrundfarbe ist immer noch weiß. Geht jetzt mit der Maus über euer Bild; mit einer Stärke von 200 sollte das ganze Bild mit einem Klick gefüllt werden können. Haltet die linke Maustaste für eine Weile gedrückt, so daß das Bild mit der Textur gefüllt wird. Es sollte danach nicht zu dunkel und auch nicht zu weiß sein.

 
Werkzeug "Füllfarbe"

PSP 6: Klickt auf das Füll-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste und wechselt die Papiertextur auf "Äste". Alle anderen Einstellungen bleiben, wie sie sind.

 

(Immer noch PSP 6:) Eure Vordergrundfarbe ist immer noch weiß; klickt jetzt einmal in euer schwarzes Bild, um es mit der Textur zu füllen.

(Jetzt wieder für beide Versionen:) Da der mittlere Bereich eures Photos voll sichtbar sein sollte, müssen wir die Mitte jetzt weiß machen:

 

Werkzeug "Auswahl"

Macht einen Doppelklick auf das Auswahl-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste:
– Links = 30
– Rechts = 170
– Oben = 30
– Unten = 170
– Benutzerdefinierte Größe und Position = ausgewählt

Dann geht zu Auswahl || Modifizieren || Randschärfe, gebt "10" für die "Anzahl der Pixel" ein und klickt auf OK. Durch die Randschärfe wird das Photo schön in den Textur-Rand überblenden.

 

Werkzeug "Füllfarbe"

PSP 5: Klickt auf das Füll-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste und dann einmal in die Auswahl in der Mitte, um sie mit Weiß zu füllen.

PSP 6: Klickt auf das Füll-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste und wechselt die Papiertextur wieder zu "Kein". Dann klickt einmal in die Auswahl in der Mitte, um sie mit Weiß zu füllen.

 
Aktive Farben

Damit die Textur auch schön in unseren Hintergrund übergeht, muß der äußere Rand unseres Bildes schwarz sein; setzt also jetzt eure Vordergrundfarbe auf Schwarz.

 
 

Geht zu Auswahl || Modifizieren || Vergrößeren, gebt "20" für die "Anzahl der Pixel" ein und klickt auf OK. Dann geht zu Auswahl || Umkehren.

Euer Füll-Werkzeug ist noch aktiviert, klickt jetzt also einmal in eure Auswahl am Bildrand, um sie mit Schwarz zu füllen. Dann hebt die Auswahl auf mit Strg+D (Auswahl || Keine Auswahl). Da die Auswahl immer noch mit einer Randschärfe versehen war, blendet die Textur jetzt in den schwarzen Rand über.

 


So, die letzten Schritte wieder wie vorhin: Geht zu Masken || Neu || Aus einem Bild:
– Quellfenster = Dieses Fenster
– Helligkeit der Quelle = ausgewählt
– Maske aus entgegengesetzten Werten erstellen = nicht aktiviert

PSP 5: Euer Bild sollte jetzt wie das links oben aussehen. Jetzt geht zu Masken || Als Datei speichern und speichert eure Maske als "Mond.msk".

PSP 6: Euer Bild sollte jetzt wie das unten links aussehen. Jetzt geht zu Masken || Als Datei speichern und speichert eure Maske als "Aeste.msk".

 

PSP 5: Öffnet euer Photo und dupliziert es mit Umschalt+D (Fenster || Duplizieren). Jetzt geht zu Masken || Datei öffnen und wählt eure "Mond.msk" aus, um sie auf euer Photo anzuwenden (vgl. Bild links). Jetzt muß nur noch euer Webseiten-Hintergrund auf eine Ebene hinter der Photo-Ebene.

PSP 6: Öffnet euer Photo und dupliziert es mit Umschalt+D (Fenster || Duplizieren). Jetzt geht zu Masken || Datei öffnen und wählt eure "Aeste.msk" aus, um sie auf euer Photo anzuwenden (vgl. Bild unten neben dem nächsten Absatz). Jetzt muß nur noch euer Webseiten-Hintergrund auf eine Ebene hinter der Photo-Ebene.

 

Ich hoffe, dieses Tutorial hat euch gefallen! Jetzt liegt es an euch, eure eigenen, einzigartigen Photoränder zu entwickeln: experimentiert mit schwarz-weißen Bildern mit verschiedenen Effekten, Filtern und Einstellungen, nehmt mal eine Auswahl mit, mal ohne Randschärfe – die Möglichkeiten sind wirklich endlos! Ihr könntet sogar für jedes eurer Urlaubsphotos einen eigenen Rand machen!!! :-))

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)