Home  >  Tutorials  >  Effects V7
>  USA-Flagge (1)
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

USA-Flagge (1)

Created by: Brad Kidder
 
Vielleicht fragt ihr: "Ich bin aus Australien, warum sollte ich eine Flagge der USA machen?" In Teil 2 dieses Tutorials sage ich euch, wo ihr eine Flagge eures Landes herbekommt und wie man Teil 2 mit vielen verschiedenen Flaggen machen kann. Ich schlage vor, daß ihr zuerst die Flagge der USA macht, damit ihr seht, wie's funktioniert, und dann für Teil 2 eure Flagge nehmt.

Dies ist ein zweiteiliges Tutorial: In Teil 1 machen wir eine Flagge der USA mit all den Sternen und Streifen, als ob sie irgendwo flach aufliegen würde. In Teil 2 lassen wir sie in einer leichten Brise wehen, schattieren ein bißchen und ziehen sie auf eine Fahnenstange auf.

Ich habe herausgefunden, daß die Arbeit mit PSP und einem Tutorial am einfachsten ist, wenn man beide Fenster maximiert und dann Alt+Tab drückt, um zwischen den Fenstern zu wechseln. Dann ist es nur ein Tastendruck von einem Fenster zum anderen, und in PSP passiert nichts, wenn man zum Tutorial wechselt.

Im Tutorial könnt ihr so rollen, daß der Schritt, an dem ihr gerade arbeitet, immer am oberen Bildrand ist. Das meiste in diesem Tutorial wird mit der Maus gemacht, so daß die linke Hand immer frei ist, um Alt+Tab für den Fensterwechsel zu drücken. Probiert es mal aus!

Für dieses Tutorial werden keine Downloads benötigt.

Da das Endergebnis dieses Tutorials eine GIF-Datei werden soll, wollen wir die Anzahl der Farben möglichst klein halten. Daher werden wir kein Antialiasing verwenden. Wann immer ihr also in diesem Tutorial die Wahl habt, Antialiasing zu verwenden, deaktiviert es.

 
Stiltafeln   TexturtafelnOption

Schritt 1: Grundeinstellungen

  • Vordergrundstil = Einfarbig, Farbe = Weiß
  • Hintergrundstil = Einfarbig, Farbe = Blau (Rot = 0, Grün = 0, Blau = 255)
  • Vorder- und Hintergrundtextur = Keine Textur
  • Option "Standard" = aktiviert
 
Wir werden mit Rasterlinien arbeiten. Das Raster fängt immer in der Ecke links oben an. Wir haben da keine Wahl, sondern müssen unsere Bildgröße so anpassen, daß wir die Rasterlinien verwenden können, wie wir sie gerne hätten.
 
Neues Bild erstellen

Schritt 2: Neues Bild

Erstellt ein neues Bild:
Breite = 412 Pixel
Höhe = 216 Pixel
Hintergrundfarbe = Rot
Bildtyp = 16.7 Millionen Farben
 
Ihr solltet jetzt ein rotes Bild haben. In den folgenden Schritten werden Einstellungen, die sich nicht geändert haben, nicht mehr extra erwähnt. Außerdem sollte jede Einstellung deaktiviert sein, von der ich nicht extra sage, daß sie aktiviert werden soll.
 

Schritt 3: Das Raster

  • Lineale einschalten: Ansicht || Lineale
  • Raster einschalten: Ansicht || Raster
  • Ansicht || Raster-/Hilfslinie-Einstellungen ändern:
    • Raster: Einheit = Pixel
    • Raster: Horizontaler Abstand = 72
    • Raster: Vertikaler Abstand = 33
    • Raster: Linienfarbe = Schwarz
    • Ausrichtung: Unten links = aktiviert
    • Ausrichtung: Ausrichtungs-Toleranz = 15 (Wenn man mehr als 15 von der Rasterlinie abweicht, richtet es sich nicht mehr an der Linie aus.)
    • Ausrichtung: Ausrichten am Raster = aktiviert
Ihr solltet jetzt schwarze Rasterlinien auf eurem roten Bild sehen.
 
Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen

Schritt 4: Neue Ebene

Klickt auf den Button "Neue Ebene" oben links in der Ebenen-Palette.
 



Werkzeug "Zeichenstift"









Werkzeug "Verschieben"

Schritt 5: Die weißen Streifen

Klickt auf den Zeichenstift in der Werkzeugleiste:
– Linientyp = Normal
– Linienbreite = 16
– Linien-Stil = #1 Standard-Vollinie

Denkt daran, daß ihr Optionen deaktiviert lassen sollt, wenn ich nicht extra sage, daß sie aktiviert werden sollen.

Vergrößert euer Bildfenster ein bißchen, indem ihr mit der Maus die rechte untere Fensterecke ca. 20 Pixel nach unten rechts zieht. Das Bild stößt jetzt nicht mehr direkt an den Fensterrand, sondern ist von einem grauen Rautenfeld auf weißem Grund umgeben.

Haltet die Umschalt-Taste gedrückt und zeichnet sechs weiße Linien entlang der Rasterlinien.

Klickt auf das Werkzeug "Verschieben", geht mit der Maus zu einer der weißen Linien und schiebt sie ein wenig nach oben, bis der untere Rand der weißen Linie auf der Rasterlinie liegt.

Raster abschalten: Ansicht || Raster

Ihr solltet jetzt sieben rote und sechs weiße Streifen ungefähr gleicher Breite in eurem Bild sehen.

 



Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen



Werkzeug "Farbfüllung"

Schritt 6: Eine neue Ebene für die Sterne

Klickt auf den Button "Neue Ebene" oben links in der Ebenen-Palette.

Klickt auf das Werkzeug "Farbfüllung":
– Anpassungsmodus = Normal
– Auswahlmodus = Kein
– Toleranz = ausgeblendet
– Deckfähigkeit = 100

Macht einen Rechtsklick in euer Bild, um die Ebene mit Blau zu füllen.

Ihr solltet jetzt nur ein blaues Bild sehen.

 
 

Schritt 7: Nochmal Raster

  • Ansicht || Raster
  • Ansicht || Raster-/Hilfslinien-Einstellungen ändern:
    • Raster: Horizontaler Abstand = 14
    • Raster: Vertikaler Abstand = 12
    • Raster: Linienfarbe = Schwarz
    • Ausrichtung: Unten links = aktiviert
    • Ausrichtung: Ausrichtungs-Toleranz = 8 Pixel
    • Ausrichtung: Ausrichten am Raster = aktiviert

Ihr solltet kleine, fast quadratische Kästchen über das ganze Bild sehen. Uns interessieren nur die Kreuzungspunkte der Rasterlinien.

 



Werkzeug "Standardpinsel"

Schritt 8: Standardpinsel einstellen

Klickt auf den Standardpinsel in der Werkzeugleiste. Klickt auf das Pinsel-Typen Symbol (ganz rechts in der Stil-Palette) und wählt "Spezial" aus dem Ausklappmenü.

Klickt in das Auswahlfeld und sucht den fünfzackigen Stern. Bei mir ist es die Form Nr. 1. Klickt auf OK, und stellt auf der ersten Karteikarte ein:
– Größe = 14
– Deckfähigkeit = 100
– Schrittzahl = 25

 





Werkzeug "Lupe" (Zoom)


Werkzeug "Standardpinsel"

Schritt 9: Die Sterne

Jetzt kommt der schöne Teil:

Zoomt auf eine Vergrößerung von 3:1 und plaziert euer Bild so im Arbeitsbereich, daß ihr die Ecke oben links gut seht.

Klickt jetzt mit dem Standardpinsel auf jeden zweiten Kreuzungspunkt, um einen Stern zu setzen. Ihr wißt, wie es aussehen muß, ich muß es nicht näher erklären.

Ihr solltet dann in der ersten Reihe sechs Sterne haben, in der zweiten Reihe fünf Sterne, insgesamt neun Reihen mit 50 Sternen.

 



Werkzeug "Auswahl"

Schritt 10: Das überflüssige Blau entfernen

Klickt auf das Auswahl-Werkzeug in der Werkzeugleiste:
– Auswahltyp = Rechteck
– Randschärfe = 0

Beginnt bei dem Kreuzungspunkt (168,120) und zieht ein Rechteck zur oberen linken Ecke.

Auswahl || Umkehren

Drückt die Entf-Taste, um den Rest der (blauen) Ebene zu löschen.

Hebt die Auswahl auf mit einem Rechtsklick oder Auswahl || Keine Auswahl

Schaltet das Raster aus: Ansicht || Raster

Ihr solltet jetzt das Feld mit den Sternen und den Rest der Flagge sehen, aber die Sterne sind noch nicht richtig ausgerichtet.

 


Werkzeug "Deformation"



Schritt 11: Ausrichtung des Sternen-Feldes

Klickt auf das Deformations-Werkzeug in der Werkzeugleiste.

Geht mit der Maus auf den mittleren Knoten der unteren Rahmenseite und schiebt ihn nach oben, bis das blaue Feld am oberen Rand der weißen Linie endet.

Geht mit der Maus auf den mittleren Knoten der rechten Rahmenseite und schiebt ihn nach links bis zu 165 am oberen Lineal.

Dann klickt auf den Button "Deformation übernehmen" in der Stil-Palette.

Geht zu Ansicht || Normalansicht.

 
 

Schritt 12: Speichern als GIF-Datei

Geht zu Farben || Farbtiefe verringern || X Farben (4/8 Bit):
– Anzahl der Farben = 7
– Median-Schnitt, optimiert = aktiviert
– Ähnliche Farben = aktiviert

Geht zu Datei || Export || GIF-Optimierung:
Karteikarte Transparenz:
– Keine Transparenz verwenden = aktiviert
Karteikarte Farben:
– Wie viele Farben möchten Sie verwenden = 16
– Standard / Web-sicher = aktiviert
Klickt auf OK und speichert die Flagge im gewünschten Ordner.

Ihr habt eure Flagge fertiggestellt.

 
Damit ist Teil 1 des Tutorials beendet. Wenn ihr bereit seid, geht weiter zu Teil 2.
 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)