Home  >  Tutorials  >   PSP 8 Tutorials  >
Überdachte Schaukel (1): Das Dach
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Überdachte Schaukel (1): Das Dach
Von: Barb's Playground

 
Dieses Tutorial ist zwar nicht für den PSP-Anfänger gedacht, doch ich ermutige euch, es trotzdem zu versuchen. Ihr werdet eine Menge über das Verformungswerkzeug lernen und über die Perspektivenkorrektur. Dieses Tutorial soll als Werkzeug zum Lernen dienen. Die Bilder auf dieser Seite sind in der Größe reduziert worden. Ich ermutige euch, aus dieser Schaukel eure ureigenste Kreation zu machen. Wir werden die Schaukel in zwei Teilen erstellen: In diesem Teil 1 des Tutorials machen wir die Überdachung, und dann in Teil 2 die Schaukel selbst. Die Dekoration überlasse ich dann euch.
 
Download-Datei Download-Datei
Die Download-Datei links enthält mein Muster für die Holzmaserung, das ihr in den Ordner mit euren PSP-Mustern entpacken müßt. Ihr könnt natürlich auch ein eigenes Holzmuster verwenden.
 



Neues Bild

Der Anfang

Öffnet ein neues Bild, 300 x 300 Pixel, und speichert es als "Schaukel". Wenn ihr möchtet, dann könnt ihr es mit einer Farbe füllen, so daß eure Arbeit besser zu sehen ist, vergewissert euch aber, daß diese Farbe auf einer separaten Ebene ist, so daß ihr sie später löschen könnt. Ich habe meine Bilder hier auf weißem Hintergrund, damit ihr alles besser sehen könnt. Bitte denkt daran, oft zu speichern!

 


Neue Rasterebene

Materialpalette: Materialfeld  Material: TransparentMaterial: Muster

Die Überdachung

Erstellt eine neue Rasterebene und nennt sie 'Latte 1'.

Setzt euer Vordergrund-Material auf Transparent (Kein) und euer Hintergrund-Material auf Muster:
– Muster = das Holzmuster (pinelight.jpg)
– Winkel = 0
– Flächendeckung = 100

 

Formenwerkzeug

Aktiviert euer Formenwerkzeug:
– Form = Rechteck (Rectangle)
– Stil beibehalten = nicht aktiviert
– Als Vektor erstellen = nicht aktiviert
– Antialiasing = aktiviert
– Linienstil = +Durchgezogen

Achtet auf die Zahlen in der Statusleiste unten rechts und zeichnet ein langes Rechteck mit dem Startpunkt (x:40 y:68) und dem Endpunkt (x:45 y:259).

 
Ebene duplizieren     Verschiebungswerkzeug



Dupliziert diese Ebene zwei Mal und nennt die Ebenen 'Kopie von Latte 1' um in 'Latte 2' und 'Latte 3'. Aktiviert euer Verschiebungswerkzeug und schiebt die neuen Rechtecke neben das 'Latte 1'-Rechteck, wobei 'Latte 2' in die Mitte kommt. Laßt genug Platz dazwischen frei (vgl. das Bild links).

In der Ebenenpalette schiebt ihr jetzt die Ebene 'Latte 2' ganz nach unten. Aktiviert dann die Ebene 'Latte 1'.

Geht zu Effekte || 3-D-Effekte || Schlagschatten und verwendet die folgenden Einstellungen:
– Vertikale Verschiebung = 0
– Horizontale Verschiebung = 1
– Deckfähigkeit = 40
– Unschärfe = 1
– Farbe = schwarz (#000000)

Tut dann dasselbe für 'Latte 3', mit folgender Änderung in den Einstellungen:
– Horizontale Verschiebung = -1 (minus 1)

 
Neue Rasterebene Erstellt eine neue Rasterebene, nennt sie 'Verbindung 1'. Schiebt diese Ebene in eurer Ebenenpalette unter die Ebenen 'Latte 1' und 'Latte 3' und über die Ebene 'Latte 2'.
 

Formenwerkzeug

Ebene duplizieren     Verschiebungswerkzeug

Aktiviert euer Formenwerkzeug mit denselben Einstellungen wie vorhin und zeichnet ein schmales, seitwärts verlaufendes Rechteck vom Startpunkt (x:42 y:68) zum Endpunkt (x:63 y:77).

Geht zu Effekte || 3-D-Effekte || Schlagschatten und ändert nur die folgenden Einstellungen:
– Vertikale Verschiebung = 1
– Horizontale Verschiebung = 0

Wenn nötig, zentriert dieses Rechteck. Vergewissert euch, daß die Ebene 'Verbindung 1' in der Ebenenpalette unter den Ebenen 'Latte 1' und 'Latte 3' und über der Ebene 'Latte 2' ist.

Jetzt dupliziert diese Ebene 11 Mal. Ihr könnt die Ebenen umbenennen, wenn ihr möchtet, aber wir werden die Ebenen bald sowieso verbinden. Aktiviert euer Verschiebungswerkzeug und richtet diese Ebenen entlang den 'Latten'-Ebenen aus. Wenn ihr möchtet, könnt ihr dazu das Raster (Ansicht || Raster) verwenden. Vergleicht das Bild links für die Positionierung.

 



Sichtbarkeit aus







Bild speichern

Vergewissert euch, daß die Verbindungsstücke senkrecht übereinander angeordnet sind! Dies ist sehr wichtig vor dem Verbinden der Ebenen. Wenn ihr für bessere Sichtbarkeit eine farbige Hintergrundebene habt, dann schaltet diese jetzt unsichtbar (klickt auf das Auge neben der Ebene in der Ebenenpalette) und geht dann zu Ebenen || Zusammenfassen || Sichtbare zusammenfassen. Benennt diese Ebene um in 'Pfosten links'.

Geht zu Effekte || 3-D-Effekte || Innenfase und stellt folgendes ein:
– Fase = Fase Nr. 2
– Breite = 4
– Schliff = 0
– Tiefe = 1
– Umgebung = 12
– Reflexion = 19
– Farbe = weiß (#FFFFFF)
– Winkel = 13
– Intensität = 45
– Höhe = 30

Wenn ihr eure Arbeit bisher noch nicht gespeichert habt, dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt dafür.

 
Ebene duplizieren Dupliziert die Ebene 'Pfosten links' 4 Mal und benennt die Ebenen um in 'Pfosten rechts', 'Pfosten hinten links', Pfosten hinten rechts' und 'Dachabschluß'. Schiebt die Pfosten 'hinten links' und 'hinten rechts' für den Moment zur Seite.
 
Verschiebungswerkzeug     Verformungswerkzeug
Aktiviert das Verschiebungswerkzeug und arrangiert die drei Ebenen wie im Bild links. Für den Dachabschluß aktiviert ihr das Verformungswerkzeug, nehmt den Drehziehpunkt und dreht das ganze um 90 Grad, dann schiebt ihr es nach oben. (Ihr könnt dafür auch zu Bild || Drehen || Frei drehen gehen und um 90 Grad drehen, Alle Ebenen = nicht aktiviert, und es dann mit dem Verschiebungswerkzeug nach oben schieben.)
 

Jetzt schiebt die Ebenen 'Pfosten hinten links' und 'Pfosten hinten rechts' unter die restlichen Ebenen in der Ebenenpalette und positioniert die Pfosten neben den Vorderpfosten im Bild und so weit nach oben, das sie bis zur oberen Kante des Dachabschlusses reichen.

Das Verformungswerkzeug ist noch ausgewählt. Aktiviert die Ebene 'Pfosten hinten links' in der Ebenenpalette, nehmt den unteren mittleren Ziehpunkt und schiebt ihn nach oben bis zur oberen Kante der vierten Verbindung am Vorderpfosten. Tut dasselbe für den 'Pfosten hinten rechts'.

Wenn ihr fertig seid, sollte euer Bild so aussehen wie links. Wenn ihr zufrieden seid, dann klickt auf irgendein anderes Werkzeug (z.B. das Schwenkwerkzeug), um das Verformungswerkzeug auszuschalten, und geht dann zu Ebenen || Zusammenfassen || Sichtbare zusammenfassen (vergeßt nicht, eventuell vorher eure farbige Hintergrundebene unsichtbar zu schalten).

 
Neue Rasterebene     Formenwerkzeug

Das Dach

Schiebt die Pfosten nach unten in euer Bild, um Platz für das Dach zu schaffen.

Erstellt eine neue Rasterebene.

Aktiviert das Formenwerkzeug mit denselben Einstellungen wie vorher und zeichnet ein langes, liegendes Rechteck über den Dachabschluß.

 
Perspektivenkorrektur-Werkzeug



Anwenden     Letzten Befehl rückgängig machen

Aktiviert das Perspektivenkorrektur-Werkzeug (wenn ihr es auf der Werkzeugleiste nicht seht, dann klickt auf den kleinen Pfeil neben dem Verformungswerkzeug und wählt dann das Perspektivenkorrektur-Werkzeug aus dem Untermenü). Schiebt die Ziehpunkte an die Positionen wie links zu sehen. (Nach diesem Schritt werdet ihr sehen, daß die Holzmaserung sehr viel realistischer aussieht.)

Jetzt klickt auf den Button Anwenden in der Palette Werkzeugoptionen. Wenn euch die Korrektur noch nicht gefällt, dann geht zu Bearbeiten || Rückgängig und wiederholt diesen Schritt.

 

Verformungswerkzeug


Aktiviert das Verformungswerkzeug, nehmt die Ziehpunkte an den Seiten und schiebt sie nach innen, um die Seiten an den Ecken des Dachabschlusses auszurichten (vgl. das Bild links).

Geht zu Effekte || 3-D-Effekte || Schlagschatten mit den folgenden Einstellungen:
– Vertikale Verschiebung = 1
– Horizontale Verschiebung = 0
– Deckfähigkeit = 40
– Unschärfe = 1
– Farbe = schwarz (#000000)

 

Eure Überdachung sollte jetzt wie auf dem Bild links aussehen.

Klickt auf irgendein anderes Werkzeug in der Werkzeugleiste, um das Verformungswerkzeug auszuschalten.

Schaltet eure farbige Hintergrundebene unsichtbar, verbindet alle sichtbaren Ebenen (Ebenen || Zusammenfassen || Sichtbare zusammenfassen), benennt die zusammengefaßte Ebene in 'Überdachung' um und holt euch etwas zu trinken. Wir machen erst weiter, wenn ihr eure wohlverdiente Pause hattet. :)

Haben wir unsere Arbeit auch immer schön gespeichert? Gut für uns :)

Weiter geht's mit Teil 2: Die Schaukel