Home  >  Tutorials  >   PSP 8 Tutorials  >
Benutzerdefinierte Filter
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Benutzerdefinierte Filter
Von: GraphicButterfly

 
Ich hoffe, daß ihr mit diesem Tutorial einen Anreiz bekommt, die Option Benutzerdefinierte Filter von PSP 8 zu erforschen. Ich habe bei einer Online-Klasse begonnen, mich damit zu beschäftigen, und fand sie ungeheuer flexibel. In diesem Filter gibt es schon viele Voreinstellungen, und wenn ihr es einmal ausprobiert, dann könnt ihr auch eure eigenen machen.
 
Download-Datei Download-Datei
Das Bild, das ich für dieses Tutorial verwendet habe, kam von einer Aufgabe im Photo Workshop. Das Bild ist von Blaikiewell Animal Sanctuary. Ihr könnt dieses Photo oder eines eurer eigenen nehmen.
 
Bild öffnen Entpackt eure Datei und öffnet sie in PSP. Wir wollen sie mit Fenster || Duplizieren (Umschalt+D) duplizieren und das Original schließen.
 
Foto-Symbolleiste Wie viele von euch wissen, wird PSP 8 mit Skripts geliefert, um die Dinge, die man immer wieder macht, zu vereinfachen. Obwohl dieses Bild sehr gut war, habe ich die Option "Fotokorrektur in einem Schritt" genutzt, um es ein wenig aufzuhellen. Wenn eure Foto-Symbolleiste nicht auf eurer Arbeitsfläche geöffnet ist, dann geht zu Ansicht || Symbolleisten || Foto. Dann klickt ihr auf "Fotokorrektur" und wählt "Fotokorrektur in einem Schritt" aus der Auswahlliste.
 






Filtermatrix (die 9 Felder in der Mitte)






Matrixmodifikatoren






Anwenden auf

Laßt uns untersuchen, was der benutzerdefinierte Filter bewirkt: Geht zu Effekte || Benutzerdefiniert. Für diesen Filter gibt es mehrere Abschnitte im Dialogfenster: Filtermatrix, Matrixmodifikatoren und Anwenden auf.

Im Abschnitt Filtermatrix sind 49 Felder, die alle auf 0 gesetzt werden bis auf das mittlere, das auf 1 gesetzt wird, wenn man auf den Button "Standardeinstellungen wiederherstellen" ganz rechts oben im Dialogfenster klickt. Im Abschnitt Matrixmodifikatoren gibt es den Divisions- und den Wichtungsfaktor sowie einen Button "Berechnen". Dieser Button ist euer Freund. Dann gibt es noch im Abschnitt "Anwenden auf" die Farbkanäle, die Grauwerte sowie die Werte für Rot, Grün und Blau.

Jetzt wählt einfach ein paar zufällige Felder aus und gebt Werte ein von -999 bis 999. So viele oder so wenige, wie ihr möchtet. Euer Bild wird höchstwahrscheinlich verschwinden, unscharf werden oder ausblenden. Keine Panik! Jetzt klickt auf den Button Berechnen. Abhängig davon, wo ihr welche Werte eingegeben habt, wird jetzt euer Bild verändert.

Jetzt wollen wir uns den Wichtungsfaktor ansehen. Als frühere Näherin (vor PSP) dachte ich dabei immer an das Strecken von Stoff. Der Wichtungsfaktor arbeitet aber auf ziemlich dieselbe Art. Gebt irgendeinen Wert in dieses Feld ein (von -100.000 bis 100.000). Negative Werte machen das Bild dunkler, positive Werte machen es heller.

Klickt im Abschnitt "Anwenden auf" auf die Grauwerte, und ihr seht, daß Rot, Grün und Blau nicht länger verfügbar sind. Klickt wieder auf die Farbkanäle, dann deaktiviert Rot. Ihr seht, daß die Rotwerte in eurem Bild sehr verändert werden.

Aktiviert das Rot wieder und deaktiviert eins oder beide von den anderen. Ihr werdet sehen, was dies für euer Bild bewirkt. Jetzt wollen wir das Dialogfenster wieder auf die Standardeinstellungen zurücksetzen und sehen, was wir mit unserem Bild wirklich machen können.

 
Werte für die Filtermatrix (in den 9 mittleren Feldern)

nach dem Filter

Für dieses Tutorial wollen wir nur die 9 Felder in der Mitte verwenden, ein Set von 3 x 3 Feldern. In den oberen 3 Feldern dieses Sets gebt ihr -1 (minus 1) ein, in den mittleren drei Feldern eine 0, und die unteren drei Felder bekommen eine 1.

Klickt auf euren Button Berechnen, und der Divisionsfaktor sollte jetzt eine 1 sein. Laßt den Wichtungsfaktor auf 0 stehen. Im Abschnitt "Anwenden auf" wählt ihr die Farbkanäle und deaktiviert Rot.

Klickt auf OK.

Euer Bild sollte jetzt hauptsächlich rot sein und einen etwas orientalischen Touch haben (wenn ihr das Bild aus dem Download genommen habt).

 










Verformungswerkzeug

Jetzt werden wir ein paar Effekte anwenden, um daraus eine Vase zu machen. Geht zunächst zu eurer Ebenenpalette und wandelt die Ebene 'Hintergrund' in eine Rasterebene um: Macht einen Rechtsklick auf die Ebene 'Hintergrund' und wählt "Hintergrundebene umwandeln" aus dem Kontextmenü.

Dann geht zu Effekte || Geometrieeffekte || Kreis und aktiviert "Transparent", dann klickt auf OK. Ihr solltet jetzt einen Kreis auf einer transparenten Ebene haben.

Klickt auf euer Verformungswerkzeug und zieht die Seiten ein wenig nach innen, um ein Oval daraus zu machen. Klickt auf irgendein anderes Werkzeug, um die Verformung anzuwenden.

 

Auswahlwerkzeug

Nehmt euer Auswahlwerkzeug und stellt ein:
– Auswahltyp = Rechteck
– Modus = Ersetzen
– Randschärfe = 0
– Antialiasing = aktiviert

Macht eine Auswahl am Boden eures Bildes und drückt die Entf-Taste (Bearbeiten || Löschen) oder Strg+X (Bearbeiten || Ausschneiden), damit die Vase einen flachen Boden für guten Stand hat. Tut dasselbe oben an eurem Oval (oder nehmt dafür eine Ellipse, wenn ihr oben lieber einen runden Ausschnitt habt). Dann hebt die Auswahl auf mit Auswahl || Auswahl aufheben (Strg+D).

 
Vase mit Innenfasen-Effect

In manchen Tutorials müßt ihr jetzt einen Aussparungs-Effekt auf separaten Ebenen anwenden, um einen 3D-Effekt zu erzielen. Ich habe statt dessen den Innenfasen-Effekt gewählt, da der Aussparungs-Effekt die Vase zu dunkel gemacht hätte. Geht zu Effekte || 3-D-Effekte || Innenfase. Meine Einstellungen waren:
– Fase = Fase Nr. 2 (das runde Viertel)
– Breite = 10
– Schliff = 73
– Tiefe = 3
– Umgebung = -15 (minus 15)
– Reflexion = 38
– Farbe = weiß (#FFFFFF)
– Winkel = 8
– Intensität = 41
– Höhe = 40

Das hängt aber natürlich von eurem Originalbild ab.

 
Auswahlwerkzeug     Farbfüllungswerkzeug

Freie Auswahl am oberen Vasenrand

Macht noch eine Auswahl am oberen Vasenrand für einen etwas dickeren Rand. Geht zu Auswahl || Frei. Füllt diese Auswahl mit einer Farbe aus eurem Bild, oder auch mit weiß oder schwarz. Ich habe weiß genommen und dann die Voreinstellung Silber von Flaming Pear angewendet. Ihr könnt jedoch auch Effekte || Textureffekte || Modellieren oder sogar Effekte || Textureffekte || Jalousie verwenden, um einen schönen Effekt zu erzielen.

Tut dasselbe mit dem Vasenboden.

 
Fertige Vase Nr. 1 Dies ist meine fertige Vase. Ich hoffe, das Erforschen des benutzerdefinierten Filters von PSP hat euch gefallen.
 
Zweite Vase Hier ist noch eine Vase, die ich aus einem anderen Bild gemacht habe.
 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)