Home  >  Tutorials  >   Basic Usage  >
Einfache Vektor-Clipart (2)
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Einfache Vektor-Clipart (2)
Von: Doro Sensen

 
In Teil 2 dieses Tutorials konstruieren wir eine einfache Sonnen-Clipart und lernen dabei noch mehr über das Arbeiten mit Vektoren.
 

Neues Bild erstellen
Erstellt ein neues Bild:
– Breite = 400
– Höhe = 400
– Hintergrund = weiß
– Bildtyp = 16.7 Millionen Farben
 
Stiltafeln



Option "Standard"

Vergewissert euch, daß euer Vordergrundstil immer noch auf Vollfarbe steht und der Hintergrundstil auf Kein (klickt auf die kleinen Pfeile in den Stiltafeln und wählt das kleine Pinselsymbol links für den Vordergrund und das Symbol ganz rechts für den Hintergrund), und daß die Vordergrundfarbe immer noch Schwarz ist (klickt direkt in die Stiltafel und wählt Schwarz).

Seht auch nach, ob sowohl Vordergrund- als auch Hintergrundtextur auf Keine stehen, und ob die Option "Standard" unter den Texturtafeln aktiviert ist, so daß ihr diese Einstellungen nicht für jedes neue Werkzeug, das wir in diesem Tutorial benutzen, wieder neu treffen müßt.

 

Werkzeug "Formen"

Klickt auf das Formen-Werkzeug in eurer Werkzeugleiste:
– Form = Ellipse
– Stil beibehalten = nicht aktiviert
– Antialiasing = nicht aktiviert (so bekommt eure Clipart keine
   weißen Ränder)
– Erstellen als Vektor = aktiviert
– Linienbreite = 1
– Linien-Stil = Standard-Vollinie

Haltet die Umschalt-Taste gedrückt und zeichnet einen Kreis in die Mitte eures Bildes (laßt genug Platz für die Sonnenstrahlen übrig).

 

Werkzeug "Zeichenstift"
Klickt auf den Zeichenstift in eurer Werkzeugleiste:
– Linientyp = Normal
– Linienbreite = 1
– Linien-Stil = Standard-Vollinie
– Antialiasing = nicht aktiviert
– Erstellen als Vektor = aktiviert
– Pfad schließen = nicht aktiviert
 

Eine schöne Eigenschaft der Normal-Linie (die wir hier jedoch nicht nutzen): Wenn man die Umschalt-Taste beim Zeichnen gedrückt hält, dann bekommt man exakt waagerechte, senkrechte oder diagonale Linien.

Was wir hier nutzen werden ist eine weitere Eigenschaft aller Zeichen-Werkzeuge: Wenn man beim Zeichnen die Alt-Taste gedrückt hält, kann man eine Linie an der zuletzt gezeichneten anfügen. Mit der Normal-Linie kann man auf diese Weise schöne Zickzacklinien zeichnen. Probiert es einmal in einem neuen Bild aus!

 
Jetzt zeichnet eine Zickzacklinie für die Sonnenstrahlen rund um die Sonne herum. Es ist nicht wichtig, daß sich der Anfangs- und Endpunkt exakt treffen, das richten wir hinterher. Hebt die Auswahl noch nicht auf.
 

Werkzeug "Vektor-Objekt-Auswahl"
Klickt auf das Vektor-Objekt-Auswahlwerkzeug in eurer Werkzeugleiste und geht in die Ankerpunkt-Bearbeitung, indem ihr auf den Button "Ankerpunkt-Bearbeitung" in der Stilpalette klickt (oder ihr macht einen Rechtsklick in das Bild und wählt "Ankerpunkt-Bearbeitung" aus dem Kontextmenü). Zieht zunächst die Ankerpunkte der Strahlen an die richtige Stelle, dann konzentriert euch auf den Start- und den Endpunkt:
 
    Markiert den Endpunkt der Linie durch Daraufklicken, haltet die Strg-Taste gedrückt und zieht den Endpunkt über den Startpunkt. Wenn die zwei übereinanderstehen, erscheint das Wort "Verbinden" neben dem Mauscursor. Jetzt laßt die Maustaste und die Strg-Taste los, und eure Zickzacklinie ist geschlossen.
 
Werkzeug "Formen" Für die Augen aktiviert jetzt wieder das Formen-Werkzeug in der Werkzeugleiste. Die Form sollte immer noch auf "Ellipse" eingestellt sein. Zeichnet eine kleine Ellipse für ein Auge. Hebt die Auswahl nicht auf.
 
Werkzeug "Vektor-Objekt-Auswahl" Klickt auf das Vektor-Objekt-Auswahlwerkzeug in eurer Werkzeugleiste und dann auf "Ankerpunkt-Bearbeitung" in der Stil-Palette (oder macht einen Rechtsklick auf die Ellipse und wählt "Ankerpunkt-Bearbeitung" aus dem Kontextmenü).
 
Klickt auf eine der Ellipsen-"Ecken"; ihr seht jetzt einen kleinen Pfeil und einen kleinen Kreis, die aus dem Ankerpunkt herauskommen.
 
Nehmt den Pfeil und dann den Kreis mit der Maus und zieht sie nach innen, um dem Auge die richtige Form zu geben. Wiederholt dies für den anderen "Eck"-Punkt, und dann geht aus dem Ankerpunkt-Modus heraus (macht einen Rechtsklick in das Bild und wählt "Bearbeitung beenden" aus dem Kontextmenü).
 
Kopieren Das Auge ist noch markiert, jetzt klickt auf Kopieren (oder drückt Strg+C), dann klickt irgendwo in das Bild, um die Auswahl aufzuheben. Jetzt geht zu Bearbeiten || Einfügen || Als neue Vektor-Auswahl (oder drückt Strg+G) und zieht das zweite Auge an seinen Platz.
 
Werkzeug "Zeichenstift" Die Nase und der Mund werden aus Bezierkurven gemacht. Klickt wieder auf den Zeichenstift in der Werkzeugleiste und ändert den Linientyp auf Bezier.
 
Zeichnet eine Linie von Punkt A nach Punkt B (ihr könnt die Umschalt-Taste drücken, um eine gerade Linie zu bekommen), dann klickt einmal auf Punkt C; bei einem zweiten Klick auf Punkt C haltet die Maustaste gedrückt und zieht sie ein bißchen nach links (D).
 
Jetzt zeichnet eine gerade Linie für den Mund (von A nach B), und klickt zweimal irgendwo unter dieser Linie (C+D), um die Kontur der Unterlippe zu erhalten.
 
Hebt die Auswahl auf, haltet die Alt-Taste gedrückt und klickt auf Punkt A eurer ersten Bezierkurve; PSP fügt dann automatisch eine zweite Bezierkurve am Endpunkt (B) der ersten Kurve an. Jetzt klickt wieder zweimal auf einen Punkt C+D, diesmal ein bißchen über dem Punkt C+D der ersten Kurve.
 
Jetzt kommt eine kleine Enttäuschung: Obwohl ihr mit dem Drücken der Alt-Taste die zweite Bezierkurve wunderbar an die erste angefügt habt, sind es immer noch zwei verschiedene Objekte in der Vektor-Ebene. Eigentlich ist das gar nichts Schlimmes, aber es wäre schöner, wenn der Mund ein einziges Vektorobjekt wäre; dann kann man ihn nicht versehentlich durch Verschieben eines Teiles "auseinanderreißen", und es gibt auch bei einer späteren farbigen Gestaltung keine Probleme. Laßt uns also ein bißchen nacharbeiten!
 
Werkzeug "Vektor-Objekt-Auswahl" Klickt auf das Vektor-Objekt-Auswahlwerkzeug in eurer Werkzeugleiste. Wenn die obere Kurve nicht mehr markiert ist, dann markiert sie jetzt (am einfachsten durch einen Klick auf das oberste Bezier-Objekt in der Ebenen-Palette) und aktiviert die Ankerpunkt-Bearbeitung.
 
Macht einen Rechtsklick in das Bild und wählt Bearbeiten || Alle auswählen aus dem Kontextmenü (oder drückt Strg+A, oder zieht eine Auswahl um beide Ankerpunkte der Bezierkurve herum). Macht wieder einen Rechtsklick und wählt Bearbeiten || Kopieren (oder drückt Strg+C), um die beiden Ankerpunkte der Kurve zu kopieren. Drückt die Entf-Taste und beendet die Ankerpunkt-Bearbeitung.
 
Klickt in der Ebenen-Palette wieder auf das oberste Bezier-Objekt, das jetzt die untere Kurve ist. Aktiviert wieder die Ankerpunkt-Barbeitung, macht einen Rechtsklick und wählt Bearbeiten || Einfügen aus dem Kontextmenü (oder drückt Strg+V).
 


Zieht die Oberlippe an ihren Platz und verbindet die Start- und Endpunkte der beiden Kurven (drückt die Strg-Taste, während ihr den einen über den anderen Punkt schiebt). Jetzt habt die den Mund der Sonne als ein einziges Vektor-Objekt und könnt ihn als ganzes bewegen und bearbeiten.
 

Jetzt habt ihr eure zweite Vektor-Clipart fertiggestellt, eine schöne Sonne. Speichert sie in denselben Ordner für eure eigene Clipart, in dem ihr schon euer Haus gespeichert habt, so daß ihr sie jederzeit verwenden und bearbeiten könnt.

In Teil 3 dieses Tutorials befassen wir uns mit Bezier-Kurven – und zeichnen Blumen!

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)