Home  >  Tutorials  >  Photographic Enhancements  >
Photos aufhellen mit der Skizzen-Technik
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

Photos aufhellen mit
der Skizzen-Technik
Von: Joyce Turner

 
In diesem Tutorial werden wir verschiedene Techniken anwenden, um den Hintergrund von Photos aufzuhellen und zu verbessern.
 

Download the attachments for this tutorial  Download-Datei

Für dieses Tutorial solltet ihr die Datei links herunterladen, die das Photo mit mehreren Auswahldateien enthält. Die drei ".sel"-Dateien sollten in den Ordner "Selections" im PSP-Programmverzeichnis kopiert werden.

Wenn ihr später mit eigenen Photos arbeitet, müßt ihr eigene Auswahldateien für eure Photos machen. Hier ist beschrieben, wie man das mit dem Lasso-Werkzeug macht:
Mit der Freihand-Auswahl (Lasso) arbeiten.

 




Ein-/Ausblenden der Ebenen-Palette

Grundlagen

Das Öffnen der Ebenen-Palette:

  • Methode 1: Klickt auf den Button für die Ebenen-Palette
  • Methode 2: Macht einen Rechtsklick auf einen leeren Bereich in der Werkzeugleiste und wählt "Ebenen-Palette" aus dem Kontext-Menü.
 
Ebenen-Palette - Anpassungsmodi

Umgang mit der Ebenen-Palette:

  • Um den Anpassungsmodus zu setzen, klickt man auf die Ebene und dann in den zweiten Bereich rechts vom Ebenen-Namen.
  • Um die Deckfähigkeit einzustellen, bewegt man den Schieberegler zwischen dem Ebenen-Namen und dem Feld für die Anpassungsmodi.
  • Justierungs-Ebenen: Man macht einen Rechtsklick auf den Ebenen-Namen, wählt "Neue Justierungs-Ebene" im Kontextmenü und dann im Untermenü die Art der gewünschten Justierungs-Ebene. Erste Einstellungen werden dann direkt getroffen.
  • Verändern einer Justierungs-Ebene: Man macht einen Doppelklick auf die Ebene und stellt die Werte für die Optionen neu ein.
 
Bild öffnen

Original-Photographie

Bearbeiten eines Photos
 
 

Öffnet das Photo (sketchmanseated.jpg) in PSP.

Dupliziert es, damit das Original erhalten bleibt: Geht zu Fenster || Duplizieren oder drückt Umschalt+D.

Dupliziert die Ebene: Macht einen Rechtsklick auf die Ebene "Hintergrund" und wählt "Duplizieren" aus dem Kontextmenü.

 
Negativbild Macht ein Negativbild daraus: Geht zu Farben || Negativbild.
 
Graustufenbild

Macht ein Graustufenbild daraus: Geht zu Farben || Graustufenbild.

Dann erhöht die Farbtiefe wieder: Geht zu Farben || Farbtiefe erhöhen || 16 Millionen Farben.

 
Anpassungsmodus = Unterbelichten

Hellt das Bild auf: Setzt den Anpassungsmodus auf "Unterbelichten".

Das Bild sollte jetzt sehr hell sein.

Macht einen Rechtsklick auf diese Ebene in der Ebenen-Palette und benennt sie in "Unschärfe" um.

 
Gauß-Weichzeichner

Geht zu Effekte || Bildunschärfe || Gauß-Weichzeichner und verwendet einen Wert zwischen 2 und 4 (ich hatte einen Wert von 2).

Euer Bild sollte jetzt einer "Bleistiftzeichnung" ähneln.

 
Kanten nachgezeichnet

Aktiviert die unterste Ebene in der Ebenen-Palette und dupliziert sie: Macht einen Rechtsklick auf die Ebene und wählt "Duplizieren" aus dem Kontextmenü.

Macht einen Rechtsklick auf die duplizierte Ebene und benennt sie in "Hgrd abgedunkelt" um.

Diese Ebene ist nun aktiv; jetzt geht zu Effekte || Kanten || Nachzeichnen.

Dann setzt den Anpassungsmodus auf "Abdunkeln" und stellt die Deckfähigkeit so ein, daß es gut aussieht (ich hatte einen Wert von 30).

 
Überbelichtet

Der Hintergrund im Originalbild ist sehr dunkel. Im folgenden werden wir den Hintergrund noch mehr abdunkeln:

Dupliziert die unterste Ebene und nennt die neue Ebene "Hgrd überbelichtet".

Setzt den Anpassungsmodus auf "Überbelichten" und die Deckfähigkeit herunter auf 3.

 
Neues Farbphoto

Um das Bild wieder in ein Farbphoto zu verwandeln, tut folgendes:

Aktiviert die oberste Ebene in der Ebenen-Palette, dann klickt auf das Originalbild, um es zum aktiven Bild zu machen. Zieht die Ebene "Hintergrund" des Originalbildes mit eurer Maus aus der Ebenen-Palette heraus auf euer neues Bild, an dem ihr arbeitet.

Benennt die oberste Ebene in "Originalbild" um.

Setzt den Anpassungsmodus auf "Multiplikation" und regelt die Deckfähigkeit auf ca. 58 herunter.

 

Fertigstellen des Bildes

Im folgenden werden vier Methoden zum Fertigstellen des Bildes gezeigt, in denen verschiedene Justierungs-Ebenen, Anpassungsmodi und Werte für die Deckfähigkeit verwendet werden; das Ergebnis jeder Methode unterscheidet sich leicht von den anderen. Probiert sie aus und schaut, was euch für eure Photos am besten gefällt!

 
Reset- und Vorschau-Buttons der Justierungs-Ebenen

Auswahl des Gesichts, umgekehrt

Methode 1

  • Aktiviert die Ebene "Originalbild" in eurer Ebenen-Palette.
  • Macht einen Rechtsklick und wählt "Neue Justierungs-Ebene || Farbton/Sättigung/Helligkeit" aus dem Kontextmenü.
  • Klickt auf den Reset-Button (s. oberes Bild links).
  • Vergewissert euch, das die unteren beiden Buttons ("Auge", Pfeil nach unten) gedrückt sind (s. wieder oberes Bild links).
  • Setzt den Schieberegler für die Sättigung auf ca. 20, so daß die Gesichtsfarbe gut aussieht.
  • Klickt auf OK.
  • Dann ladet die Auswahl "facesketch.sel": Geht zu Auswahl || Datei öffnen, sucht den Ordner mit den Auswahl-Dateien und öffnet die Datei "facesketch.sel".
  • Jetzt kehrt die Auswahl um: Geht zu Auswahl || Umkehren.
 
Hintergrund gelöscht
  • Drückt die Entf-Taste und hebt die Auswahl auf (Strg+D oder Auswahl || Keine Auswahl).
  • Regelt die Deckfähigkeit auf ca. 35 herunter oder auf einen Wert, der gut aussieht.
  • Justiert alle Schieberegler ein wenig, um das Bild fein abzustimmen.
 
Methode 1
  • Aktiviert die Ebene "Originalbild" in eurer Ebenen-Palette.
  • Ladet die Auswahl für das Jacket: Geht zu Auswahl || Datei öffnen, geht zu eurem Ordner mit den Auswahldateien und öffnet "jacket.sel".
  • Die Ebene "Originalbild" ist immer noch aktiv in der Ebenen-Palette; jetzt geht zu Auswahl || Umwandeln in eine Ebene.
  • Benennt die neue Ebene in "Jacket" um.
  • Regelt die Deckfähigkeit auf ca. 74 herunter.
  • Macht einen Rechtsklick auf diese Ebene und wählt "Neue Justierungs-Ebene || Helligkeit/Kontrast" aus dem Kontextmenü. Klickt auf OK.
  • Vergewissert euch, daß die neue Justierungs-Ebene in der Ebenen-Palette aktiv ist und geht dann zu Auswahl || Umkehren.
  • Drückt die Entf-Taste und hebt die Auswahl auf (Strg+D).
  • Setzt den Anpassungsmodus auf "Überbelichten" und die Deckfähigkeit auf ca. 21.
  • Aktiviert die Ebene "Farbton/Sättigung/Helligkeit" und setzt die Deckfähigkeit auf ca. 30 herab.
  • Speichert dieses Bild als "Methode1.psp".
 
Methode 2

Methode 2

  • Dupliziert das Bild, das ihr gerade gemacht habt (Umschalt+D oder Fenster || Duplizieren) und löscht die zwei Justierungs-Ebenen.
  • Aktiviert die Ebene "Originalbild" in eurer Ebenen-Palette.
  • Ladet die Auswahl für den Kopf: Geht zu Auswahl || Datei öffnen und öffnet die Datei "head.sel".
  • Geht zu Auswahl || Umwandeln in eine Ebene und benennt die neue Ebene in "Kopf" um.
  • Setzt den Anpassungsmodus auf "Normal" und die Deckfähigkeit auf 60.
  • Geht zu Effekte || Bildschärfe || Scharfzeichnen.
  • Hebt die Auswahl auf (Strg+D oder Auswahl || Keine Auswahl).
  • Setzt die Deckfähigkeit der Ebene "Jacket" auf 98.
  • Aktiviert die Ebene "Originalbild" in eurer Ebenen-Palette, macht einen Rechtsklick und wählt "Neue Justierungs-Ebene || Farbton/Sättigung/Helligkeit" aus dem Kontextmenü.
  • Setzt die Helligkeit auf 26 und klickt auf OK.
  • Regelt die Deckfähigkeit dieser Ebene auf 53 herunter.

Das Ergebnis sieht mehr wie ein Gemälde aus, aber ihr könnt den Hintergrund sehen. Speichert dieses Bild als "Methode2.psp".

 
Methode 3

Methode 3

  • Dupliziert das erste Bild, das ihr gemacht habt (Umschalt+D oder Fenster || Duplizieren), und löscht die zwei Justierungs-Ebenen.
  • Aktiviert die Ebene "Originalbild" in eurer Ebenen-Palette.
  • Ladet die Auswahl für den Kopf: Geht zu Auswahl || Datei öffnen und öffnet die Datei "head.sel".
  • Geht zu Auswahl || Umwandeln in eine Ebene und benennt die neue Ebene in "Kopf" um.
  • Setzt den Anpassungsmodus auf "Multiplikation" und die Deckfähigkeit auf 51.
  • Hebt die Auswahl auf mit Umschalt+D oder Auswahl || Keine Auswahl.
  • Dupliziert die Ebene "Originalbild": Macht einen Rechtsklick auf die Ebene in eurer Ebenen-Palette und wählt "Duplizieren" aus dem Kontextmenü. Die neue Ebene heißt "Kopie von Originalbild". Schiebt diese Ebene unter die Ebene "Originalbild" in der Ebenen-Palette.
  • Setzt den Anpassungsmodus der Ebene "Kopie von Originalbild" auf "Farbe" und die Deckfähigkeit auf 98.
  • Setzt den Anpassungsmodus der Ebene "Originalbild" auf "Multiplikation" und die Deckfähigkeit auf 48.
  • Überprüft jetzt alle Einstellungen für die Ebenen und stellt eventuell ein:
    • Ebene "Jacket": Multiplikation, Deckfähigkeit = 73
    • Ebene "Kopf": Multiplikation, Deckfähigkeit = 49
    • Ebene "Originalbild": Multiplikation, Deckf. = 48
    • Ebene "Kopie von Originalbild": Farbe, Deckf. = 98
    • Ebene "Unschärfe": Unterbelichten, Deckf. = 100
    • Ebene "Hgrd abgedunkelt": Abdunkeln, Deckf. = 44
    • Ebene "Hgrd überbelichtet": Überbelichten, D. = 3
    • Ebene "Hintergrund": Normal, Deckfähigkeit = 100

Die Farben des Mannes sollten jetzt ziemlich normal sein, und der Hintergrund ist sichtbar.

 
Methode 4

Methode 4

Um das Bild mehr wie eine Zeichnung aussehen zu lassen, nehmt diese Werte für die Deckfähigkeit:

  • Jacket = 51
  • Kopf = 50
  • Originalbild = 28
  • Kopie von Originalbild = 24
  • Unschärfe = 100
  • Hgrd abgedunkelt = 43
  • Hgrd überbelichtet = 2
 

Um die Bilder fertigzustellen, macht einen Rechtsklick auf eine Ebene und wählt Verbinden || Alle verbinden (glätten) aus dem Kontextmenü. Dann:

  • könnt ihr euer Bild im "PSP"-Format oder, wenn ihr es im Web benutzen wollt, im "JPG"-Format speichern.
  • Wenn ihr das Bild ausdrucken möchtet, müßt ihr die Auflösung (dpi) erhöhen:
    • Geht zu Bild || Bildgröße.
    • Geht zum unteren Teil des Dialogfensters, "Tatsächliche Druckgröße". Schaut auf die Breite: Sie beträgt 12,7 cm (wenn der Maßstab nicht auf cm eingestellt ist, dann wählt "cm" aus der Auswahlliste rechts daneben).
    • Ändert die Auflösung auf 300 Pixel/inch, dann geht in das Feld für die Breite und ändert diese zurück auf 12,7 cm, wenn ihr das Bild in der aktuellen Größe belassen möchtet.
    • Klickt auf OK.

    Wenn ihr das Bild in der Ansicht 1:1 habt, wird es jetzt auf dem Bildschirm viel größer sein, aber es wird mit einer Breite von 12,7 cm ausgedruckt.

Viel Spaß beim Bearbeiten von Photographien mit der Skizzen-Technik!
– Joyce –

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)