Home  >  Tutorials  >  Photographic Enhancements  >
FlipAlbum® Stoff-Umschläge mit Text
E-mail this tutorial to a friend Email to a Friend

FlipAlbum® Stoff-Umschläge mit Text
Von: WendiM

 

Dieses Tutorial stellt euch vor die Herausforderung, eure kreativen Talente zu nutzen und eure eigenen FlipAlbum®-Umschläge zu machen – mit einer schönen Gewebe-Textur und einem Text darauf!

Dieses Tutorial zeigt, wie ihr einen Stoff-Umschlag mit Text machen könnt. Es gibt noch zwei andere Tutorials:
FlipAlbum® Leder-Umschläge und
FlipAlbum® Photo-Umschläge
– alle mit PSP 7 gemacht.

Dieses Tutorial, das sowohl für den Anfänger in PSP 7 als auch für den erfahrenen Anwender geschrieben ist, wurde von dem Tutorial "Buch mit Ledereinband" von Doro Sensen und MaggieA1 abgeleitet.

Dieses PSP-Tutorial besteht aus den folgenden Schritten:
Erstellen eines neuen, farbigen Bildes
Hinzufügen einer Gewebe-Struktur
Hinzufügen einer neuen Ebene und einer Falte
Beschneiden des Bildes und Hinzufügen eines Faseneffektes
Duplizieren und Spiegeln des Bildes
Hinzufügen einer neuen Ebene und des Textes

 



Erstellen eines neuen, farbigen Bildes

Bevor ihr das neue Bild erstellt, stellt eure Vordergrundfarbe auf die Farbe ein, die euer Album-Umschlag haben soll. Ich hatte ein Goldoliv (Rot = 143, Grün = 143, Blau = 107; #8F8F6B).

 

Neues Bild erstellen

Geht zu Datei || Neu (Strg+N). Das Dialogfenster "Neues Bild" wird geöffnet. Stellt folgendes ein:
– Breite = 360 Pixel
– Höhe = 530 Pixel
– Auflösung = (ungefähr) 72.000 Pixel/inch
– Hintergrundfarbe = Vordergrund-/Konturfarbe
– Bildtyp = 16.7 Millionen Farben (24 Bit)

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Jetzt wird ein neues Bild geöffnet, das mit eurer Vordergrundfarbe gefüllt ist.

 
Bild speichern Geht zu Datei || Speichern (Strg+S) und speichert euer neues Bild als "Text-Umschlag.psp".
 

Hinzufügen einer Gewebe-Struktur

Als nächstes verleihfen wir dem Bild eine Textur. Ich habe die Textur "Flechten" gewählt, aber ihr könnt auch jede andere Textur nehmen.

Geht zu Effekte || Textur-Effekte || Flechten. Das Dialogfenster "Flechten" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Lückengröße = 3
– Breite = 5
– Deckfähigkeit = 61
– Bandfarbe = Rot=64, Grün=64, Blau=0 (#404000)
– Lückenfarbe = Rot=64, Grün=64, Blau=0 (#404000)
– Lücken füllen = aktiviert

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Jetzt wird der Textureffekt auf euer Bild angewendet. Es sollte jetzt aussehen wie das Bild links (außer natürlich, daß es viel größer ist). Speichert euer Bild.

 
Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen

Hinzufügen einer neuen Ebene und einer Falte

Jetzt werden wir die Falte auf dem vorderen Album-Umschlag hinzufügen. Geht zu Ebenen || Neue Raster-Ebene. Das Dialogfenster "Ebenen-Eigenschaften" wird geöffnet. Tippt als Namen für eure neue Ebene "Falte" in das Feld "Name" ein, laßt alle anderen Einstellungen, wie sie sind, und klickt auf OK.

 
Werkzeug "Auswahl"

Macht einen Doppelklick auf das Auswahl-Werkzeug. Das Dialogfenster "Ausgewählter Bereich" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Links = 20
– Rechts = 25
– Oben = 0
– Unten = 530
– Benutzerdefinierte Größe und Position = ausgewählt

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Ihr seht jetzt eine lange, schmale Auswahl an der linken Seite eures Bildes. Dies wird die Falte sein (5x530 Pixel).

Wenn ihr eure Falte etwas breiter/schmaler möchtet, dann klickt auf den Button "Undo" in der Symbolleiste, wiederholt diesen Schritt und paßt die Einstellungen entsprechend an.

Eure Auswahl sollte aussehen wie in dem Bild links.

 
  Wir werden jetzt unsere Auswahl in einen Alpha-Kanal speichern (Speicher für Auswahlen), so daß wir dieselbe Auswahl jederzeit wieder aufrufen können. Geht zu Auswahl || Als Alpha-Kanal speichern und klickt zweimal auf OK, um die Standardeinstellungen zu übernehmen.
 



Um der Falte etwas Tiefe zu verleihen, werden wir jetzt einen Schatteneffekt anwenden: Geht zu Effekte || 3D-Effekte || Schatten. Das Dialogfenster "Schatten" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Vertikale Ausrichtung = 0
– Horizontale Ausrichtung = -6 (minus 6)
– Deckfähigkeit = 41
– Farbverlauf = (ca.) 11,1
– Farbe = schwarz

Anmerkung: Falls Schwarz nicht schon als Standardfarbe eingestellt ist, klickt auf das Farbfeld und wählt Schwarz aus dem Dialogfenster "Farbe".

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Ihr seht jetzt einen Schatten an der linken Seite eurer Auswahl.

Um einen zweiten Schatten an der rechten Seite eurer Auswahl hinzuzufügen, geht wieder zu Effekte || 3D-Effekte || Schatten. Im Dialogfenster "Schatten" übernehmt ihr die Einstellungen von vorhin, außer:
– Horizontale Ausrichtung = 6

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Ihr seht jetzt einen zweiten Schatten an der rechten Seite eurer Auswahl.

 

Eure Auswahl ist noch aktiv. Geht zu Auswahl || Umkehren, dann geht wieder zu Effekte || 3D-Effekte || Schatten. Im Dialogfenster "Schatten" verwendet ihr wieder dieselben Einstellungen wie vorhin und klickt auf OK.

Ihr seht jetzt einen Schatten im Inneren eurer Auswahl, wie im Bild links zu sehen. Hebt die Auswahl auf mit Strg+D (Auswahl || Keine Auswahl).

Geht zu Ebenen || Verbinden || Sichtbare verbinden. Euer Hintergrund und die Ebene "Falte" werden jetzt zu einer Ebene verbunden, namens "Verbunden".

Speichert euer Bild. Es sollte jetzt so aussehen wie das Bild links.

 




Werkzeug "Auswahl"

Beschneiden des Bildes und Hinzufügen eines Faseneffektes

Macht einen Doppelklick auf das Auswahl-Werkzeug. Das Dialogfenster "Ausgewählter Bereich" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Links = 0
– Rechts = 360
– Oben = 10
– Unten = 520
– Benutzerdefinierte Größe und Position = ausgewählt

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Ihr seht jetzt eine Auswahl in eurem Bild, 10 Pixel von der oberen und 10 Pixel von der unteren Bildkante entfernt.

Um das Bild auf diese Größe zu beschneiden, geht zu Bild || Bildgröße auf Auswahlgröße beschneiden (Umschalt+R). Euer Bild wird jetzt auf die festgelegte Größe beschnitten.

 
Bild speichern Geht zu Datei || Speichern unter (F12) und speichert euer Bild als "Text-Umschlagvorn.psp". So bleibt euer Originalbild erhalten, falls ihr es einmal anders einfärben oder einen anderen Effekt anwenden möchtet.
 

Jetzt geht zu Auswahl || Alles auswählen (Strg+A), dann zu Effekte || 3D-Effekte || Innenfase. Das Dialogfenster "Innenfase" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Fase = 1. Reihe, 3. Fase
– Breite = 3
– Schliff = 33
– Tiefe = 3
– Umgebung = 21
– Glanz = 44
– Farbe = ähnlich der Umschlagfarbe (z.B. #E9E9E1) oder weiß
– Grad = 45
– Intensität = 50
– Höhe = 30

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Ihr seht jetzt den Faseneffekt an den Außenkanten eures vorderen Umschlags. Hebt die Auswahl auf mit Strg+D (Auswahl || Keine Auswahl) und speichert euer Bild (Strg+S).

 

Duplizieren und Spiegeln des Bildes

Als nächstes werden wir das Bild duplizieren und spiegeln und dann das Duplikat als hinteren Umschlag speichern.

Geht zu Fenster || Duplizieren (Umschalt+D). PSP öffnet jetzt eine Kopie eures Bildes über eurem Originalbild. Geht zu Datei || Speichern (Strg+S) und speichert dieses Duplikat als "Text-Umschlaghinten.psp".

Um das Bild zu spiegeln, geht zu Bild || Spiegeln (Strg+M). Das Bild wird jetzt gespiegelt, so daß die Falte an der rechten Bildseite und der Faseneffekt an der oberen und linken ist, wie im Bild links zu sehen.

Zum Schluß speichert euer Bild noch einmal mit Strg+S, und speichert es dann mit Datei || Speichern unter als "/tutorial/html/tutphoto/Text_Umschlaghinten.jpg".

Jetzt klickt auf das Bild für den vorderen Umschlag ("Text-Umschlagvorn.psp"), um es wieder zum aktiven Bild zu machen, so daß wir einen Text hinzufügen können.

 



Ebenen-Palette: Neue Ebene erstellen

Hinzufügen einer neuen Ebene und des Textes

In diesem letzten Schritt fügen wir eine neue Ebene hinzu und einen Namen für das Album. Geht zu Ebenen || Neue Raster-Ebene. Das Dialogfenster "Ebenen-Eigenschaften" wird geöffnet. Tippt als Namen für diese Ebene "Text-Schatten" ein und klickt auf OK.

 

Werkzeug "Text"

Klickt auf das Text-Werkzeug und dann einmal in euer Bild. Das Dialogfenster "Text einfügen" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Schriftart = ein Font eurer Wahl (ich hatte Black Chancery)
– Schriftgrad = 20
– Stil: Füllung = weiß
– Klickt einmal auf den Button "Standard-Text"
– Freie Auswahl = aktiviert
– Antialiasing = aktiviert
– Eingabe = zentriert
– Text = ein Text eurer Wahl (ich hatte "Family Photo Album")

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Euer Text erscheint jetzt als freie Auswahl über eurem Bild.

 

Ausschneiden

Geht zu Bearbeiten || Ausschneiden (Strg+X), dann zu Bearbeiten || Einfügen || Als neue Ebene (Strg+L). Euer Text wird jetzt als neue Ebene in euer Bild eingefügt – genau in der Mitte eures Umschlags!

Geht zu Auswahl || Alles auswählen (Strg+A), dann zu Auswahl || Frei (Strg+F). Euer Text ist jetzt wieder ausgewählt.

 
Schatten

Jetzt klickt auf die Ebene "Text-Schatten" in eurer Ebenen-Palette und geht zu Effekte || 3D-Effekte || Schatten. Das Dialogfenster "Schatten" wird geöffnet. Stellt hier folgendes ein:
– Vertikale und Horizontale Ausrichtung = 1
– Deckfähigkeit = 100
– Farbverlauf = 1
– Farbe = schwarz

Klickt auf OK, um diese Einstellungen zu übernehmen. Ihr seht jetzt einen Schatten an eurem Text; wenn ihr in das Bild hineinzoomt, sollte euer Text mit dem Schatten so aussehen wie auf dem Bild links.

 

Jetzt könnt ihr die Auswahl aufheben mit Strg+D (Auswahl || Keine Auswahl). Dann geht zu Datei || Speichern unter (F12) und speichert euer Bild als "/tutorial/html/tutphoto/Text_Umschlagvorn.jpg".

Jetzt habt ihr sowohl einen vorderen als auch einen hinteren Umschlag für euer Album.

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Doro Sensen)